Doppelpack beschert Dreier
Juniorenfußball

Weiden. (lst) Im dritten Heimspiel der Bayernliga Nord ist der U15 der SpVgg SV Weiden endlich der erste Heim-Dreier gelungen. Im Match gegen den Würzburger FV setzte sich die SpVgg SV verdient mit 2:0 (0:0) durch.

Der Würzburger FV hatte in den ersten 20 Minuten sicherlich mehr vom Spiel, wurde in seinen Offensivaktionen allerdings nicht brandgefährlich. Die Defensive der Weidener stellte sich mit zunehmender Spieldauer vor allem auf die schnellen Außenspieler der Gäste ein. Die erste nennenswerte Aktion der zweiten Hälfte war Andre Blaumanns Distanzschuss aus 18 Metern an die Querlatte (48.). In der 57. Minute fiel der umjubelte Führungstreffer. Maximilian Kuhbandner drang über die rechte Seite in den Würzburger Strafraum ein und seine flache Hereingabe in den Fünfmeterraum sprang beim Klärungsversuch an den Querbalken. Patrick Hofmann reagierte am schnellsten und vollendete den Abpraller aus zehn Metern zum 1:0. Zwei Minuten später dann das vorentscheidende 2:0. Eine Hereingabe der Weidener konnte nicht entscheidend geklärt werden und landete in zentraler Lage direkt vor Dominik Farmbauer. Der überlegte nicht lange, zog aus gut 18 Metern ab und der Ball schlug unhaltbar im unteren rechten Eck ein.

Es war ein verdienter Heimerfolg der SpVgg SV, die nach fünf Spieltagen sieben Punkte auf ihrem Konto hat.

B-Junioren BOL

SV Schwarzhofen - SpVgg SV U16 1:5 (1:2) (lst) Die U-16-Fußballer der SpVgg SV Weiden haben am Sonntag einen wichtigen Sieg gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf gelandet. Die Truppe der Trainer Marius Sokol und Markus Fuchs gewann mit 5:1 (2:1) beim SV Schwarzhofen. Die Weidener Treffer erzielten Fabian Schafbauer (3), Florian Krapf und Jan-Luca Hartig. Schwarzhofen kam zwischenzeitlich zum 1:1-Ausgleich.

C-Junioren BOL

TSV Kareth - SpVgg SV U14 2:0 (1:0) (lst) Die U-14-Kicker der SpVgg SV Weiden haben beim Bayernliga-Absteiger mit TSV Kareth-Lappersdorf mit 0:2 (0:1) verloren. Dennoch zeigte die Elf von Andreas Bauernfeind eine gute Leistung, auf die sich aufbauen lässt. Die Schwarz-Blauen zeigten eine hohe Laufbereitschaft und eine aggressive Spielweise. Die Lappersdorfer erzielten in der 35. und 55. Minute ihre Treffer.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.