Dorferneuerung im Gmünd mit Skulpturen-Segnung abgeschlossen
Drei Ortsteile in Granit vereint

Drei Teile ergeben gemeinsam etwas Neues: Wie beim Granitwürfel ist es auch bei den Gmünder Ortsteilen. Bilder: rgr (2)
Drei Steinquader für drei Ortsteile: Am Dreikönigstag erhielt die Skulptur aus Flossenbürger Granit ihren Segen. Damit ist die Dorferneuerung in Bruckendorfgmünd, Hammergmünd und Dorfgmünd offiziell abgeschlossen. Zusammen bilden die drei Teile am Kirchplatz einen Würfel. Diese Form steht für die Geschlossenheit des Ortes und seiner drei Teile.

Nach dem Gottesdienst mit Monsignore Karl Wohlgut ging es an die feierliche Enthüllung der Skulptur. Dies übernahmen Bürgermeister Edgar Knobloch, seine Stellvertreter Anita Stauber und Udo Greim sowie Künstler Herbert Lankl. Wohlgut steuerte den Segen bei. "Die Verschiedenartigkeit der Teile des Würfels steht für die Individualität der Ortsteile. Welches Element welcher Ortsteil ist, bleibt dem Betrachter überlassen", meinte der Bürgermeister. Die Außenseiten sind bis auf die Standfuge bruchrauh und teils mit Bohrkanälen versehen, die Innenseiten geschliffen.

Als Standort sei zunächst ein anderer Platz vorgesehen gewesen. Aber vor der Kirche sei das Denkmal "nun quasi begehbar". Ich wünsche den Gmündern und uns, dass es gefällt und dass es lange hier wirken darf." Am 17. Juni habe der Arbeitskreis Dorferneuerung die Skulptur erstmals als Modell gesehen, am 6. Oktober gab das Gremium seine Zustimmung.

Knobloch dankte den Teilnehmern am Wettbewerb für die Skulptur, der Jury, dem Arbeitskreis Dorf und natürlich Künstler Herbert Lankl aus Thanhausen. Dieser habe die abstrakten Ideen konkret fassbar gemacht. Knobloch erwähnte auch den Pressather Künstler Helmuth Langhammer für die Beratung bei der Auswahl und Hannes Oberndorfer für die Umsetzung. Der Bürgermeister dankte schließlich auch Kreisheimatpflegerin Leonore Böhm, der Stadtkapelle für die Umrahmung des Festakts und dem Ehepaar Bäumler für die Verpflegung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gmünd (232)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.