Dorfgemeinschaft bietet bei Markt einiges auf
Punsch und Plätzchen

Die Dorfgemeinschaft hätte für den inzwischen fünften Adventsmarkt keinen besseren Zeitpunkt wählen können. Schließlich war in der Nacht zum Samstag etwas Schnee gefallen. Die Vorzeichen und Vorgaben waren also schon mal nicht schlecht. "Das Wetter passt", freuten sich die Frauen und Männer, und auch Bürgermeister Johann Maurer stellte fest: "Wir haben alles richtig gemacht."

Vorweihnachtliche Atmosphäre war in der Budenstadt angesagt. Die ersten Pluspunkte hatte die Dorfgemeinschaft also schon gesammelt. Bitterkalt war es zwar nicht, ein paar kleine Lagerfeuer taten bei den Minustemperaturen aber dennoch gut, ebenso Glühwein oder Apfelpunsch. Bewährt haben sich auch in diesem Jahr die Verkaufshäuschen der Stadt Pleystein und der Gemeinde Georgenberg. Das Angebot darin konnte sich auf jeden Fall sehen lassen. Ob selbstgemachte Marmeladen und Gelees, Plätzchen, Pralinen und Liköre oder Strickwaren und vor allem Advents- und Weihnachtsschmuck, unter anderem präsentiert von den Ministranten, der Katholischen Landjugendgruppe Neukirchen zu St. Christoph oder der Ortsgruppe "Helfer vor Ort": Die Sachen fanden schnell Abnehmer.

Das galt auch für Maurers Garagen-Flohmarkt mit ausgefallenen Schmankerln. Im Übrigen freute sich das Gemeindeoberhaupt unter anderem über das Gastspiel seines Amtskollegen Rainer Rewitzer aus Pleystein, des zweiten Bürgermeisters Roman Bauer (Waldthurn) sowie des Vohenstraußer Altbürgermeisters Josef Zilbauer. "Liebe Kinder, es ist soweit, bald ist wieder Weihnachtszeit", kündigte nach dem Einbruch der Dunkelheit der heilige Nikolaus das "Fest des Jahres" an. Er hatte natürlich kleine Geschenke parat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuenhammer (67)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.