Dorfgemeinschaft freut sich über neue Küche
Keine Wünsche offen

Bürgermeister Rainer Rewitzer (links) informiert sich beim Vorsitzenden der Burkhardsriether Feuerwehr, Martin Völkl, und dem Vorsitzenden der KLJB, Maximilian Wolf (rechts), über die Maßnahmen. Bild: bey
In gemeinsamer Arbeit haben die Jugend der Feuerwehr Burkhardsrieth, Mitglieder der Katholischen Landjugend und des Obst- und Gartenbauvereins in den vergangenen Monaten "ihr" altes Schulhaus mit dem Einbau einer neuen Küche aufgepeppt. Rund 10 000 Euro wurden für die Küche, einen neuen Fußboden, eine ansprechende Beleuchtung und einen neuen Innenputz aufgebracht. Einen Teil davon hat die Stadt beigesteuert.

Von Juli bis Mitte November waren die Mitglieder der drei Burkhardsriether Organisationen unter Federführung vom Vorsitzender der Feuerwehr, Martin Völkl, aktiv, um das neue Schmuckstück des Hauses einzubauen. Ausgestattet mit zwei Herden, einer Geschirrspülmaschine, dazu noch genügend Schränke zur Aufbewahrung des Geschirrs und ausreichend Kühlmöglichkeiten für Speisen und Getränke, lassen in der Küche keine Wünsche mehr offen. Bis auf einige kleinere Restarbeiten ist der Einbau abgeschlossen. Ihre Premiere erlebte die Küche bereits Mitte November beim Kameradschaftsabend.

Bürgermeister Rainer Rewitzer besichtigte am Dienstagabend zusammen mit Martin Völkl und dem Vorsitzenden der KLJB, Maximilian Wolf, das Schmuckstück der Dorfgemeinschaft und freute sich über den gelungenen Einbau. Es wurde auch das Treppenhaus renoviert und mit neuen Lampen versehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burkhardsrieth (209)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.