Dorfgemeinschaft und Vereine

Internationale Leckerbissen

"Kulinarische Reise um die Welt" lautete das Thema des Büfettabends, zu dem die Dorfgemeinschaft Miesbrunn eingeladen hatte. Die Lokalität hatten die Initiatoren um Vorsitzende Lydia Windirsch griechisch, italienisch und bayerisch dekoriert. Das Drei-Gänge-Menü übertraf die Erwartungen der vielen Besucher. Auf den Teller kam als Vorspeise eine Kartoffelsuppe oder eine Lauch-Käsesuppe, ehe als Hauptgang eine große Auswahl von Pfannengerichten wie beispielsweise Rindfleisch, Gyros, Schlemmerschnitzel, mexikanisches Schnitzel, Hähnchen in Mangosoße, katalonische Gemüsepfanne und gratinierte Fischröllchen folgten. Das Dessert, Grütze mit Vanillesoße und Obstsalat, setzte all diesen kulinarischen Leckerbissen die Krone auf. (tu)

Sagenhafter Wanderweg

Auf eine geschichtsträchtige Wandertour begaben sich 15 Mitglieder des OWV-Zweigvereins Pleystein. Ausgangspunkt war die sagenumwobene Flurabteilung Schwarzenbach. Vorsitzende Maria Reber berichtete von einer Begebenheit, die um 1905 vorgekommen sein soll. Ein Fuhrwerk, mit Holz beladen, kam vom Fahrenberg herunter. In der Nähe der Schwarzenbach-Kapelle blieben die Ochsen stehen und waren nicht weiter zu bewegen.

Auf der Straße saß ein Hase. Dann hüpfte er in den Graben, und an seiner Stelle stand an kleiner Knabe. Als es in Pleystein 12 Uhr läutete, verschwand die Erscheinung. Daraufhin hatte man an der Fichte, bei der sich das Ereignis abgespielt hatte, ein Kreuz und ein Madonnenbild befestigt. Der Baum wurde später vom Wind entwurzelt. Das Kreuz und das Madonnenbild wurden in die nahe Kapelle gebracht. Nach diesen Einblicken marschierten die Wanderfreunde zum Bibershof und weiter zum Pfifferlingstiel. Im Feriendorf wurde auf der Terrasse des "Bergstüberls" eingekehrt, ehe es zurückging. (tu)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.