Dorfkapelle Fuhrmannsreuth im Mittelpunkt
20. Patrozinium

Die Dorfkapelle von Fuhrmannsreuth steht am Samstag, 22. August, im Mittelpunkt einer ganz besonderen Feier. Bild: rgb
Seit nunmehr 20 Jahren bildet die Dorfkapelle den Mittelpunkt der Ortschaft Fuhrmannsreuth. Am 10. September 1995 wurde sie von Prälat Edmund Stauffer feierlich eingeweiht. In der ersten Jahreshauptversammlung legten die Mitglieder den Namen der Kapelle auf "Maria Königin" fest. Als Träger der Kapelle gründete sich am 7. April 1991 ein Verein, der den Namen "Verein zur Errichtung und Erhaltung der Kapelle" trägt.

29 Personen trugen sich an diesem Tag als Gründungsmitglieder in die aufgelegte Liste ein. Bis zum heutigen Tage wird der Verein von Alfons Brucker als Vorsitzender geführt. Die Kapelle erfreut sich bis heute regen Zuspruchs. So wird einmal im Monat Gottesdienst gefeiert sowie auch wöchentlich der Rosenkranz gebetet. Kreuzweg- und Maiandachten sind zum jeweiligen Zeitpunkt regelmäßig. Das erste Patroziniumsfest wurde im August 1996 gefeiert. In diesem Jahr wird somit das 20. Patrozinium begangen, und zwar am 22. August. Nach dem Rosenkranzgebet um 17 Uhr beginnt um 17.30 Uhr der Festgottesdienst in der Kapelle. Im Anschluss daran wird in der Halle des Autohauses Brucker der Abend gemütlich ausklingen.

Die Volksmusikgruppe Brand gestaltet den Abend musikalisch mit. Zu Gottesdienst und Festabend ist die Bevölkerung eingeladen. Der Aufbau beginnt am Samstag ab 13 Uhr, der Abbau erfolgt am Sonntag ab 10 Uhr. Helfer sollen sich beim Autohaus Brucker einfinden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fuhrmannsreuth (77)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.