Dorfweihnacht lockt die Besucher in Scharen
Echter Zusammenhalt

Der Männerchor, unter der Leitung von Gerhart Neubauer, verschönerte die Dorfweihnacht in Högen mit kräftigem Chorgesang. Bild: fm
Junge Eltern schoben den Kinderwagen durchs Gedränge, an den Ständen herrschte lockere Gelassenheit, Chöre sangen - die erste Dorfweihnacht im sanierten Ortseingangbereich lockte die einheimische Bevölkerung hinter dem Ofen hervor, und dazu noch für einen guten Zweck. Der Überschuss aus dem Verkauf von Glühwein und Getränken, Bratwürstl und kleinen Geschenken aus Sachspenden und Basteleien geht an die Kirchengemeinde.

Die beteiligten Gruppen wie Obst- und Gartenbauverein, Feuerwehr, Männergesangverein, Högenbachtaler und Junggesellenclub hatten dies im Vorfeld so beschlossen, um zur Sanierung der Treppe zum Gotteshaus beizutragen. Gut organisiert von Birgit Schmidt (OGV), Ralf Dotzler (Jungesellenclub) und Jörg Herrmann (MGV) klappte die Versorgung der Gäste wie am Schnürchen. Schwedenfeuer sorgten sowohl für Wärme als auch Lagerfeuerstimmung. Die gemütliche Unterhaltung wurde nur kurz unterbrochen, wenn der Kirchenchor und die Männer, beide dirigiert von Gerhart Neubauer, weihnachtliche Weisen vortrugen.

"Licht geht an"

Ein netter Zufall - als der MGV beim bekannten "Es ist ein Ros entsprungen" zur Stelle kam "mit seinem hellen Scheine vertreibt's die Finsternis" schaltete sich in der einsetzenden Dämmerung wie bestellt die Straßenlampe ein. Bürgermeister Reiner Pickel freute sich, dass der Zusammenhalt im Dorf durch die gelungene Veranstaltung weiter gefestigt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högen (207)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.