"Drauf auf die Maus und Feuer frei"
Im Blickpunkt

Waldershof. (bz) Prominente Unterstützung im Rennen um das BR 3-Dorffest hat die Kösseinestadt gefunden. Wie berichtet, wirbt nun per Videoclip auch die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" für den Vertreter der Oberpfalz. 26 Sekunden reichen Kommandant Norbert Neugirg und seinen Mannen, um die Botschaft rüberzubringen: "Aufgemerkt im Rest der Welt. Wer halbwegs etwas auf sich hält, stimmt wie die Altneihauser - für die Oberpfalz. Los, an den Browser! Drauf auf die Maus und Feuer frei für Waldershof - und Bayern 3." Auch wenn Waldershof momentan erst auf dem vierten Platz liegt, Friederike Sonnemann ist sich sicher, das Ruder noch herumzureißen. Etwa heute von 15 bis 18 Uhr, wenn am Hammerrang die "Dorf-Mission" ansteht. Hier wollen die Waldershofer 100 000 Sonderpunkte einfahren. Und da hofft die Bürgermeisterin auf die Mithilfe aus allen umliegenden Städten und Gemeinden. Am Wochenende geht das Klicken für Waldershof weiter, so am Samstag von 10 bis 16 Uhr im KEC in Marktredwitz. Ab 19 Uhr startet dann der 24-Stunden-Klick-Marathon im Rathaus.

___

Weitere Informationen und das Video der "Altneihauser" im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/4697163

Polizeibericht

Kupferrohre abgeschraubt

Bärnau. "Frechheit siegt", sagten sich wohl unbekannte Täter und schraubten am Mittwoch zwischen 12.15 und 15.10 Uhr in der Gemarkung Steinbühl von verschiedenen Gebäuden einer Fischzuchtanlage insgesamt 36 Meter Kupferdachrinnen und Fallrohre ab. Der Schaden liegt bei immerhin 1200 Euro.

Termine

Die Welt und andere Kuriositäten

Bärnau. (awo) Seit Jahren ist Hermann Fischer als humorvoller Darsteller vielen im Landkreis bekannt. Zuletzt im "Toni-Lauerer"-Stück" "Unser Rudi mog koa Wei" als Viehhändler Kreizer. Im Vorjahr startete er erstmals solo einen humorvollen Abend unter dem Titel "Bauerngrant", bei dem er den Besuchern tiefe Einblicke in den Heimat- und Weltenlauf aus dem Mist- und Futtergang bescherte. Am Samstag, 22. August, um 20 Uhr, ist es wieder soweit. Der Gründlbacher Bauer nimmt unter dem Titel "Is sua" die Kommunalpolitik, das Weltgeschehen und andere Kuriositäten ins Visier. Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.