Drei Dorfheilige auf der Bühne
Hirschau

Ehenfeld. (fdl) Die Theatergruppe der KLJB-Ehenfeld führt im Pfarrheim den Bauernschwank in drei Akten "Die drei Dorfheiligen" auf. Vorstellungen sind am Freitag, 26. Dezember, um 19.30 Uhr, am Samstag, 27. Dezember, um 20 Uhr und am Sonntag, 28. Dezember, um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Der Erlös wird der HPZ-Förderschule Irchenrieth gespendet. Anmeldungen bei Monika Kustner, Tel. 0 96 22/12 07.

Zum Inhalt: Pfarrer Heizinger schreibt in seinem Tagebuch: "Zweieinhalb Jahrzehnte habe ich in dieser Gemeinde amtiert. Vieles habe ich erlebt. Aber die seltsamste Geschichte war doch jene, in die Bürgermeister Hilgermoser und die Gemeinderäte Riedlechner und Söllbeck verwickelt waren. Als sie bekannt wurde, nannte man im Ort die Herren nur noch die drei Dorfheiligen.".

Dorfweihnacht in der Berghütte

Massenricht. Der Oberpfälzer Waldverein Massenricht und die Hüttenschützen laden zur Dorfweihnacht auf die Rödlaser Berghütte. Der Abend beginnt am Sonntag, 21. Dezember, um 19.30 Uhr. Musikalisch gestaltet wird er von der Massenrichter Akkordeongruppe und der Seugaster Stubenmusik. Es gibt Glühwein und Weihnachtsgebäck.

Endspurt für die Adventsfenster

Hirschau. (u) Nachdem vergangene Woche der St.-Wolfgang- und Marienkindergarten die Adventfenster öffneten, ist heute um 17 Uhr der Antonius-Kindergarten an der Reihe. Die Mädchen und Jungen bestreiten das Rahmenprogramm, wenn der Vorhang im Schaufenster von Elektro Lenz fällt. Morgen macht der lebendige Adventskalender um 17 Uhr vor der Auslage von Holzspielzeug David in der Georg-Schiffer-Straße Station. Den musikalischen Part bestreiten D'Massariada.

Das Vortragen der Weihnachtsgeschichte übernimmt Kreisheimatpfleger Hermann Frieser. Am Montag treffen sich die Fenstergänger um 18.15 Uhr vor dem Reisebüro am Markt. Für die Gestaltung sind die Kinder- und Jugendgruppen des Heimat- und Trachtenvereins zuständig. An allen Abenden gibt es Glühwein (mit und ohne Alkohol) und Bratwurstsemmeln. Mit dabei ist auch die Spendenbox. Ihr Inhalt ist dieses Jahr für die Elterninitiative Herzkind bestimmt.

Friedenslicht erreicht Hirschau

Hirschau. (u) 1986 wurde im österreichischen Landesstudio des ORF die Idee geboren, in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem ein Licht zu entzünden und die Friedensflamme in die Welt hinauszutragen. In Hirschau trifft das Friedenslicht morgen beim um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche beginnenden Familiengottesdienstes ein.

Ab dann wird es während der Weihnachtstage vor der Krippe brennen. Gemeindereferentin Sonja Finsterer holt das Licht vorher in der Pfarrei St. Georg in Amberg ab. Beim Gottesdienst werden auch die Firmlinge des kommenden Jahres vorgestellt. Alle Kinder und Firmlinge werden gebeten, sich vor der Kirche zu versammeln, um gmit dem Friedenslicht zu Beginn in die Kirche einzuziehen. Für die Gottesdienstbesucher besteht die Möglichkeit eine Kerze zu kaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.