Drei Mannschaften hoffen noch auf die Meisterschaft
Wer holt sich die Landesliga-Krone?

Weiden. (cy) Wo knallen am Pfingstsamstag gegen 15.45 Uhr die Sektkorken? Bei der SpVgg Ruhmannsfelden, dem ASV Burglengenfeld oder dem ASV Neumarkt? Das Hammerspiel in der Landesliga Mitte geht in Ruhmannsfelden (1./65 Punkte) über die Bühne, wo der Tabellendritte ASV Neumarkt (3./64) aufkreuzt.

Im Parallelmatch stehen sich der ASV Burglengenfeld (2./64) und der FV Vilseck (17./23) gegenüber. Gewinnt Ruhmannsfelden, dann geht die Meisterschale an die Spielvereinigung. Trennen sich beide unentschieden und Burglengenfeld gewinnt, dann ist die Bösl-Truppe lachender Dritter. So wird auf den Fußballplätzen in Ruhmannsfelden und Burglengenfeld am Samstag ab14 Uhr wohl Hochbetrieb herrschen.

Zittern muss noch der TSV Langquaid, der bei Absteiger SC Regensburg antritt. Der TSV muss gewinnen, denn sollte Vilseck in Burglengenfeld eine Sensation gelingen, müsste er absteigen. Die Meldung der Woche kam aus Cham, wo der SC Regensburg mit 0:11 unter die Räder kam. Mit dem ASAV Cham ist in der nächsten Saison zu rechnen. Die junge Mannschaft hat Potenzial und wird ihren Weg gehen.

Der SV Mitterteich (8./51)muss am Samstag, 14 Uhr, auf der Sportinsel beim TSV Bad Abbach (6./56) antreten. "Wir wollen uns nicht mit drei Niederlagen verabschieden", so Trainer Reinhold Schlecht. In der Vorrunde wurde den Stiftländern von der Badelf mit 1:4 gründlich der Marsch geblasen. An eine Revanche will niemand nach dem 0:4 gegen Burglengenfeld glauben.

Auf den SC Ettmannsdorf (10./47) wartet beim TV Schierling (14./41) eine heikle Aufgabe. Bleibt abzuwarten, ob beide Teams nochmals alle Register ziehen. Ettmannsdorf wurmt das 1:4 aus der Vorrunde sicherlich noch. Vor einer schweren Aufgabe steht der FV Vilseck (17./23) beim Tabellenzeiten Burglengenfeld. Im Fußball ist alles möglich, Überraschungen gibt es immer wieder. Vielleicht gelingt eine solche.

Der SV Etzenricht (13./41) kann sein letzten Pflichtspiel als Betriebsausflug einstufen. Beim TSV Waldkirchen (12./44) scheint die Luft raus zu sein, anders ist das jüngste halbe Dutzend beim ASV Neumarkt nicht zu erklären. Bei einem Sieg könnte Etzenricht mit den Gastgebern nach Punkten gleichziehen.

Samstag, 14 Uhr: Fortuna Regensburg - SpVgg Lam (Vorrunde: 2:1), SC Regensburg - TSV Langquaid (0:1), SV Hutthurm - ASV Cham (0:2), FC Tegernheim - SpVgg Deggendorf (1:1), TV Schierling - SC Ettmannsdorf (4:1), TSV Waldkirchen - SV Etzenricht (1:3), SpVgg Ruhmannsfelden - ASV Neumarkt (0:0), ASV Burglengenfeld - FV Vilseck (2:1), TV Bad Abbach - SV Mitterteich (4:1).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.