Drei Mannschaften im Endspiel
Tischtennis

Wackersdorf. (wen) Drei Mannschaften des TV "Glück Auf" Wackersdorf waren im Bezirkspokal am Start und qualifizierten sich für das Finale. Die Damen gewannen bei der TSG Laaber mit 5:2, die Jungen I bei der DJK Weiden 1921 mit 5:1, und die Jungen III buchten mit einem 5:2 gegen den SV Runding das Ticket fürs Endspiel.

In der Liga agierte die erste Herrenmannschaft gewohnt souverän: Mit einem ungefährdeten 9:1-Sieg im Lokalderby gegen den ASV Fronberg II machten sie einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft. Der Spielverlauf zeigte von Beginn an überlegene Knappen - und so kam nie große Spannung auf. Die Dominanz des Teams in der 3. Bezirksliga Ost zeigt ein Blick auf die Tabelle: Mit 22:0 Punkten liegt sie seit dem ersten Spieltag an der Spitze.

Auch die Herren III setzen ihren Erfolgsweg fort: In einem wahren Krimi holte sich das Team beim 9:7-Sieg beim TSV Detag Wernberg III die Punkte. Trotz einer gewissen Doppelschwäche behielt man die Nerven. Nach einer wahren Materialschlacht war das Team um einen Tick besser als der Gastgeber. Lohn des Erfolgs ist jetzt Aufstiegsplatz zwei mit 16:6 Punkten in der 2. Kreisliga.

Auch die Vierte zeigte sich von ihrer besten Seite: Der klare 9:5-Sieg beim TSV Nittenau wurde so nicht erwartet. Eine geschlossene Mannschaftsleistung reichte um die Nittenauer zu bezwingen. Katja und Gudrun Deml holten alleine fünf Punkte. Platz sechs mit 8:12 Punkten bedeuten fast schon den Klassenerhalt in der 3. Kreisliga.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.