Drei Mannschaften im Rennen

Mit der Entwicklung innerhalb des Vereins sind die Tell-Schützen durchaus zufrieden. Allerdings werden die Hundsbacher künftig auf die Werbung neuer Mitglieder ein besonderes Augenmerk legen.

"Es geht wieder aufwärts - sportlich wie auch finanziell - aber leider nicht in der Anzahl der Mitglieder, sagte Schützenmeister Bruno Rosner in seinem Vorstandsbericht bei der Jahreshauptversammlung. Nach einem Todesfall und zwei Austritten ist die Mitgliederzahl auf 163 Personen im abgelaufenen Vereinsjahr gesunken. Dem verstorbenen Ehrenmitglied Theresia Rosner galt ein besonderes Gedenken, als sich die Tell-Schützen in der Münchenreuther Pfarrkirche zum Gottesdienst trafen.

Kaffeekränzchen beliebt

Der Sprecher erinnerte an die Erfolge der drei Mannschaften bei Wettbewerben auf Gau- und Bezirksebene. Steigender Beliebtheit erfreuten sich in gesellschaftlicher Hinsicht Kaffeekränzchen und das Vereinsschießen mit insgesamt 90 Mannschaften im vergangenen Jahr. Zudem wurden wieder Veranstaltungen befreundeter Vereine wie der Zoigl-Wandertag der Wanderfreunde Mitterteich und die Gartenfeste der Feuerwehr Querenbach in Hatzenreuth und der Bauernkapelle Münchenreuth besucht.

Schriftführerin Ulrike Heimerl ließ das abgelaufene Vereinsjahr in chronologischer Reihenfolge nochmals Revue passieren und zeigte damit die intensive Vereinsarbeit der Tell-Schützen auf. Diese würdigte auch Bürgermeister Bernd Sommer in seinem Grußwort. "Man glaubt fast nicht, dass für den Schießsport noch genügen Zeit übrig bleibt." Und auch für diesen Bereich sei wieder viel Zeit für gute Ergebnisse investiert worden. Der Bürgermeister bedankte sich für das Zusammenstehen im Verein.

Kassier Konrad Rosner zeigte auf, dass sich die finanzielle Lage trotz der Ausgaben in den vergangenen Jahren bessert. Reinhard Kraus bescheinigte auch im Namen von Richard Schicker einwandfreie Kassenführung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hundsbach (148)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.