Drei Orte, eine Pfarrei

Es ist das Gesprächsthema in den drei betroffenen Gemeinden: Pfarradministrator Adam Nieciecki aus Weiherhammer übernimmt die Seelsorge nun auch in Kaltenbrunn.

(bk/doz) Das erfuhren die Gläubigen in den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag. Der bis Mitte August noch zuständige Pfarradministrator Irudayaraj Devadass verlas in der Kirche ein Schreiben von Domkapitular Dr. Franz Frühmorgen. "Die Ordinariatskonferenz hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen, die Pfarreiengemeinschaft Weiherhammer-Kaltenbrunn-Kohlberg zum 1. September zu vollenden und diese Pfarradministrator Adam Nieciecki als Pfarrer anzuvertrauen. Es wird ihm ein Pfarrvikar zugewiesen, der zusammen mit ihm für alle drei Pfarreien in gleicher Weise zuständig sein wird. Im Sinne einer intensiven und gelingenden Zusammenarbeit wird der Pfarrvikar mit Nieciecki in Weiherhammer seinen Wohnsitz haben und von dort aus alle drei Gemeinden betreuen."

Devadass bat die Kaltenbrunner Gläubigen um Verständnis und Entgegenkommen für kommende Änderungen in der Seelsorge in der Pfarrei St. Martin. "Bitte unterstützen Sie Pfarrer Nieciecki und den neuen Vikar für ein gutes Miteinander der drei Pfarreien", appellierte er an die Kirchenbesucher. Pfarrgemeinderatssprecherin Martina Messer ist nicht glücklich über die Entscheidung der Diözese. "Ich war perplex und schon enttäuscht. Ich dachte, wir bekommen einen eigenen Pfarrer."

Die Sprecherin will mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg halten. Geht es nach ihr, wird der Missmut über die Entscheidung publik gemacht. Die Bedenken sollen auch an das Bischöfliche Ordinariat in Regensburg getragen werden. Am Mittwoch steht deshalb eine Sitzung von Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat an. Zudem kündigte Messer für Letzteren eine außerordentliche Zusammenkunft an. Kirchenpfleger Karl Bauer wollte sich vor der Sitzung nicht äußern: "Wir wollen erst genaue Infos haben, bevor wir etwas sagen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.