Dreierpack binnen vier Minuten

Keine Zeit zur Ballannahme lässt die Theuernerin Natalie Meier (links) der Weidener Kapitänin Marie-Louis Pausch.

Wenn sich die Verfolger die Punkte abknöpfen, freut sich Spitzenreiter TSV Theuern. Der hat nun schon fünf Zähler Vorsprung.

Die Theuernerinnen hatten beim 4:0-Sieg in der Bezirksoberliga gegen die SpVgg SV Weiden zunächst Probleme mit der robusten Spielweise der Gäste, kamen dann aber besser zurecht und gingen in der 26. Minute durch Miriam Geitner in Führung. Danach standen sich die TSV-Spielerinnen immer wieder selbst im Weg und die Gäste, angetrieben von der erfahrenen Busl, die sich kurz vor Schluss an der Bande unglücklich an der Hand verletzte, wurden stärker. Nach der Pause trumpfte dann der TSV auf: Mit tollen Kombinationen ließ er Ball und Gegner laufen und erspielte sich deutlich mehr Gelegenheiten. Die wieder zu schnelle Miriam Geitner, die eine "Leibwache" über 90 Minuten hatte, wurde von den Beinen geholt. Anne Wagner verwandelte den Elfmeter. Kurz danach der entscheidende Doppelschlag: Sabrina Brey nutzte einen Fehlpass, marschierte durch die Abwehr und verwandelte eiskalt. Danach überlief Miriam Geitner, von Lisa Merkl stark in Szene gesetzt, alle Gegenspielerinnen und passte mustergültig zur mitgelaufenen Sabrina Brey, die nur noch einschieben musste. Da die Verfolger SV Neusorg und FC Thalmassing im direkten Duell 2:2 unentschieden spielten, baute der TSV Theuern seinen Vorsprung auf fünf Zähler aus.

Tore: 1:0 (26.) Miriam Geitner, 2:0 (55./Foulelfmeter) Anne Wagner, 3:0/4:0 (57./59.) Sabrina Brey.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Theuern (1141)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.