Dreiste Diebin erbettelt Geld
Polizeibericht

Waldsassen. Die knappe halbe Stunde, in der die Haustüre eines Anwesens in der Bayerlandstraße offen stand, nutzte eine Diebin am Montagvormittag aus. Die 34-Jährige schlich sich ins Haus und entwendete aus zwei Geldbörsen, die in der Diele abgelegt waren, 80 Euro Bargeld. Unbemerkt konnte die Tschechin das Haus wieder verlassen.

Dreist genug erschien sie kurze Zeit später nochmals an der Haustüre und erbettelte sich von den Bewohnern einen geringen Geldbetrag. Das Fehlen der Geldscheine aus ihren Portemonnaies bemerkten die Geschädigten erst, als sie zum Einkaufen gehen wollten, brachten es aber sofort mit dem Auftauchen der Frau an der Haustüre in Verbindung und verständigten daraufhin die Polizei. Dass diese Vermutung richtig war, sollte sich bald herausstellen. Nach einem weiteren Hinweis auf eine verdächtige Person in der Josef-Hierl-Straße nahm die Polizei die Diebin fest. Sie räumte die Tat ein.

Schlag gegen den Drogenschmuggel

Waldsassen. (bz) Einen dicken Fisch zog die Bundespolizei bereits vergangenen Donnerstag an Land. Die Beamten kontrollierten am Nachmittag einen BMW, der zuvor über den ehemaligen Grenzübergang aus der tschechischen Republik eingereist war. Da sich bei den Insassen Hinweise auf illegalen Drogenbesitz ergaben, wurde die Polizeiinspektion Waldsassen hinzu gezogen. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs wurden in einer Seitenverkleidung mehrere Behältnisse mit insgesamt rund 340 Gramm Crystal Speed gefunden. Die beiden 20- und 21-jährigen Fahrzeuginsassen, die in Oberbayern wohnhaft sind, wurden vorläufig festgenommen. Die Kripo Weiden übernahm die weitere Sachbearbeitung. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl.

Im Blickpunkt

Auch der Imam unterstützt Konzert

Tirschenreuth. (ubb) Nicht nur 350 Gäste, davon 120 Flüchtlinge aus dem gesamten Landkreis, konnten die "Mitterteicher Tafel" und der Arbeitskreis "Integration Flüchtlinge" beim Benefizkonzert für Flüchtlingskinder (wir berichteten) am Freitagabend im Kettelerhaus zählen. Besonders gefreut hat sich Organisatorin Hannelore Bienlein-Holl darüber, dass sie unter anderem auch den Vorsitzenden und Imam, Maher Khedr, vom Muslimkreis Weiden unter den zahlreichen Unterstützern hatte. In der Pause dann unterhielten sich die Veranstalter gerne mit dem besonderen Gast über die Situation der muslimischen Flüchtlinge in Weiden und der Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.