Dritter Klärteich garantiert Entsorgung

Die Abwasserentsorgung für Fischbach ist bis zum Jahr 2020 gesichert. Bürgermeister Karl Bley und die Verantwortlichen in der Verwaltung nahmen gestern den neuen Oxidationsteich offiziell in Betrieb. Im Beisein von Vertretern des Architekturbüros und der ausführenden Firma erläuterte Bley die Maßnahme, die mit rund 150 000 Euro zu Buche schlägt und in knapp vier Wochen realisiert wurde.

Die Genehmigung für die Einleitung von gereinigtem Abwasser aus der benachbarten Kläranlage in den städtischen Kramweiher war vom Bau des besagten dritten Oxidationsteiches abhängig gemacht worden. Er besitzt eine Fläche von rund 2500 Quadratmetern und eine Wassertiefe von etwa 1,40 Meter. Mittelfristig wird der Anschluss an die Verbandskläranlage in Nittenau erfolgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.