Drogen in der Zigarettenschachtel
Polizeibericht

Waldsassen. (bz) Da staunte die Oma nicht schlecht. Zusammen mit ihrem Enkel war die Dame aus Mittelfranken zum Einkaufen nach Tschechien gefahren. Dumm nur, dass der 24-jährige zuvor noch etwas Amphetamin konsumiert und in einer alten Zigarettenschachtel vergessen hatte. Dort entdeckten Schleierfahnder aus Waldsassen das "Pep". Das Rauschgift wurde sichergestellt und der junge Mann wegen des Schmuggels angezeigt. Die Oma hatte keine Ahnung von dem illegalen Fund.

Springmesser im Schuh versteckt

Waldsassen. Wohl nicht mit der Genauigkeit der Schleierfahnder hatte ein 17-jähriger Oberpfälzer gerechnet. Der junge Mann war mit seinen Schulkameraden in Tschechien auf einem Asiamarkt. Dort hatte er sich unter anderem auch ein Springmesser gekauft, das in Deutschland nach dem Waffengesetz aber verboten ist. Da der Jugendliche dies wusste, versteckte er das Messer in seinem Schuh. Dort entdeckten es die Waldsassener Polizisten bei einer Kontrolle. Der 17-Jährige bekam eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und musste das Messer gleich wieder abgeben.

Im Blickpunkt Mehr Werbung für kreiseigene Schulen

Waldsassen/Tirschenreuth. (pz) Für Gastschulbeiträge gibt der Landkreis 2 081 400 Euro aus, während die Einnahmen für Gastschülerbeiträge 1 090 020 Euro ausmachen. Damit bleibt ein Fehlbetrag von 1,0 Millionen Euro - für Toni Dutz ein Grund, für noch mehr Werbung für die kreiseigenen Schulen zu plädieren, auch bei den Eltern.

"Zwei Schulen bringen die Million herein", so Dutz über die Realschule Kemnath und die Berufsschule Wiesau, die den größten Teil der eingenommenen Schülerbeiträge ausmachen. Landrat Wolfgang Lippert sagte, bei der Werbung seien die Schulen gefordert. Die Lehrkräfte seien es, die überzeugen könnten. Die vermeintlich besseren Busverbindungen in Schulen außerhalb des Landkreises wären weniger Ursache für den Schulbesuch außerhalb des Landkreises. "Da gibt's kaum Unterschiede."

Nicht überall LED-Lichter

Waldsassen/Tirschenreuth. (pz) Die üblichen Wartungen und Reparaturen stehen in den kreiseigenen Hallenbädern in Tirschenreuth und in Waldsassen an. Darauf hat Peter Pscheidl in der Sitzung des Schulausschusses hingewiesen. Auch werde der Einsatz von energiesparenden LED-Leuchten geprüft. "Aber nicht alles lässt sich eins zu eins durch LED ersetzen." Lüftungstechnik und Umwälzpumpen seien schon eher die großen Energiefresser. "Da kann ich zig Leuchten betreiben", sagte Pscheidl über das Einsparpotenzial.

Service

Fischereiverein Stiftland

Ausgabe der Jahreskarten am Samstag, 7. März, von 9 bis 11.30 Uhr in der Fischerhütte in Tirschenreuth
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.