Duo bringt HC-Herren auf Trab

Es gibt bald was zu feiern beim HC Weiden. Der Verein feiert Ende Juli sein 30-Jähriges. Aber nicht nur deswegen herrscht Aufbruchstimmung.

Weiden. (mr) Matthias Werner ist ein bescheidener Mann. "Ich hoffe", sagt er auf die Frage, ob er denn glaube, eine enorme Verstärkung für das Team zu sein. Ein Blick auf sein Handballer-Leben zeigt, er wird eine enorme Verstärkung für die Herrenmannschaft des HC Weiden sein. Matthias Werner trainiert ab sofort zusammen mit Thomas Eichinger das Bezirksliga-Team. Und der 31-Jährige wird auch selbst noch aktiv sein. Erfahrung hat er genug: Vier Jahre spielte er beim Zweitligisten HSC 2000 Coburg, mit dem SV 08 Auerbach stieg er danach in die dritte Liga auf. "Das letzte Jahr habe ich aber dort nicht mehr gespielt", sagt er. Er musste sportlich kürzertreten. In Weiherhammer baute er für seine Familie (1 Sohn) ein Haus, in Pirk fordert der Lehrerberuf viel Kraft.

Aufgrund des Wohnorts hat sich auch der Wechsel zurück zu seinem Heimatverein angeboten. "Jetzt habe ich doch mehr Zeit als in der dritten Liga." Engagiert wird er die Aufgabe trotzdem angehen, will die Mannschaft weiterbringen: "Ich denke, ich kann den Jungs aufgrund meiner Erfahrung schon einiges mitgeben".

Und da Matthias Werner von Haus aus auch ein Teamplayer ist, dürfte auch die Zusammenarbeit mit seinem Trainerkollegen Thomas Eichinger reibungslos funktionieren. Eichinger hat auch viel Erfahrung, war Jugendleiter des Vereins und seit 2005 Trainer diverser Mannschaften Ab 2011 coachte er die Damenmannschaft der HC und stieg mit ihr auch in die Bezirksoberliga auf.

Seit gut zwei Wochen leiten Eichinger und Werner die Trainingseinheiten. "Es läuft gut an", sagt Werner. In der vergangenen Saison landete der HC im Zehner-Feld der Bezirksliga Ost auf Rang sieben. In der kommenden Spielzeit darf es schon ein bisschen mehr sein. "Wir möchten schon oben mitspielen", formuliert Werner die Ziele des Trainer-Duos. Einen größeren Umbruch im Team wird es nicht geben. Wahrscheinlich kommt der ein oder andere Neuzugang noch dazu.

Noch weiter entfernte Ziele nennt Rainer Löw, stellvertretender Vorsitzender des HC. "Wir wollen dahin, wo der HC schon einmal war." In die Landesliga. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Aber es gibt wieder Ziele beim HC. Vor etwa zwei Monaten wurde ein neues Vorstandsteam gewählt. Jetzt will die Mannschaft um Vorsitzenden Thomas Wachsmann wieder volle Fahrt aufnehmen. "Es geht etwa darum, alte Kontakte aufzufrischen", erklärt "Vize" Löw. Zudem soll die Jugend noch stärker gefördert werden. Es herrscht Aufbruchstimmung beim Weidener Handballclub.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.