Dynamik, Ironie, Lebensfreude

Die Musiker der Irish & Scottish Folk-Band "Breaking Strings" aus Regensburg zeigten bei der 26. Kulturnacht im Kramerstodl Temperament, Lebensfreude und Selbstironie. Bild: kro

Eine tolle Stimmung herrschte am Samstag bei der 26. Kulturnacht des Kultourismusvereins in Poppenreuth. Von der Atmosphäre im Kramerstodl waren auch die Musiker der Folk-Band "Breaking Strings" begeistert.

Das Quartett aus Regensburg sprach im nahezu voll besetzten Kramerstodl von einem "einzigartigen Ambiente", das geradezu nach solchen Veranstaltungen rufe. Über gut zweieinhalb Stunden hinweg boten Benedict Kutzer, Jürgen Werner, Richard Osban und Sebastian Dorn den Zuhörern ein Konzert voller Dynamik, Temperament, Lebensfreude und Selbstironie. Den Jungs war anzumerken, wie sehr es ihnen Spaß machte, dem Publikum irisches und schottisches Lebensgefühl nahe zu bringen.

Die Besucher, die aus der gesamten Region nach Poppenreuth gekommen waren, zeigten sich angetan vom mitreißenden Auftritt der vier Musiker mit ihrer launigen Mischung aus Gesang und Instrumentalklängen. Auch in kulinarischer Hinsicht war der Abend außergewöhnlich. Das Team um Vorsitzende Friederike Sonnemann hatte einiges aufgeboten, um die Besucher zu verwöhnen. Es gab unter anderem irischen Kartoffelauflauf, irisches Bierfleisch mit "Kartoffel-Möhren-Traum", diverse Häppchen und irisches Guinness-Bier, das am Ende aber leider nicht ausreichte. Schnell waren alle Schmankerln ausverkauft. Viele der Besucher dürften sich eine rasche Wiederholung dieses besonderen Abends wünschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Poppenreuth (465)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.