E-2- Jugend Herbstmeister
Jugendfußball

Oberviechtach/Teunz. Die E-2- Jugend des FC Oberviechtach-Teunz sicherte sich in souveräner Manier die Herbstmeisterschaft der Gruppe "Q3" und erspielte sich so die Qualifikation zur Aufstiegsrunde im Frühjahr. Die Mannschaft vom Trainerteam Günther Rötzer, Reinhold Eckl und Johannes Kretschmer konnte bei einem Torverhältnis von 52:5 alle Saisonspiele ungefährdet für sich entscheiden. Die beste Leistung lieferte die Mannschaft dabei im "Finale" gegen die bis dato ungeschlagene Mannschaft der SpVgg Schönseer Land ab und entschied das Spiel vor großer Zuschauerkulisse deutlich mit 4:0 für sich. Jugendleiter Werner Gabler und Vorsitzender Stephan Gäbl gratulierten der Mannschaft und dem Trainerteam zum Erfolg und lobten dabei besonders den Mannschaftsgeist sowie die technische Spielstärke der Nachwuchsfußballer.

Sportschießen Eichelbachschützen verlieren knapp

Weihern. (slh) Nach dem ersten Sieg folgte nun gleich eine knappe Niederlage der ersten Mannschaft der Eichelbachschützen Weihern-Stein. Im zweiten Heimrunden-Wettkampf gegen die Gäste von der SG Kleinraigering 1951 verloren die Weiherner knapp mit 1117 Ringen gegen 1123 Ringen. Die Einzelergebnisse sahen so aus: Mannschaftsführer Gerhard Meindl erreichte 379 Ringe, Matthias Reis 374 Ringe, Günther Gradl 364 Ringe und Stefan Gradl 358 Ringe.

Tischtennis Herren-Erste ein Phänomen

Wackersdorf. (wen) Auf ein sehr ausgeglichenes Wochenende kann die Tischtennisabteilung zurückblicken. Bei neun Spielen gab es immerhin vier Siege, aber natürlich auch vier Niederlagen. Das Landesliga Team der Damen I konnten sich nicht entscheiden und so blieb das 7:7 beim SV Neusorg II. Schon fast überflüssig zu erwähnen, die Herren I holten einen deutlichen 9:3-Sieg in Eschenbach.

Die Damen I zogen bei ihrem Auftritt in Neusorg alle Register ihres Könnens und erkämpften sich einen Punkt beim 7:7. Wäre allerdings der überragende Auftritt von Barbara Stopfer nicht gewesen, sie gewann allein drei Einzel, der Heimweg wäre sicher punktlos gewesen. Bereits mit 3:6 im Rückstand, war die Hoffnung auf einen Punktgewinn schon sehr gering, doch dann ging ein großer Ruck durchs Team und Punkt um Punkt wurde aufgeholt. Wäre nicht die unglückliche Niederlage von Julia Scheitzach im 5. Satz hinzugekommen, die "Knappen" Mädels hätten gar gewonnen. Der Punktgewinn bedeutet nun 2:8 Punkte und Platz 7 in der Landesliga.

Die Erste bei den Herren ist in dieser Saison ein Phänomen. Als Aufsteiger dominieren sie die 2. Bezirksliga. Das Team um Damir Prstec holt einen Kantersieg nach den anderen. Diesmal musste der SC Eschenbach bei der 3:9-Niederlage die Stärke der Knappen anerkennen. Der Tabellenvierte des Vorjahrs hatte während des Spielverlaufs nie eine echte Chance auf einen Punktgewinn. Bei nunmehr 12:0 Punkten und 54:19 Spielen ist die Erste seit dem ersten Spieltag Tabellenführer.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.