Echo noch nicht verhallt

Florian Scherbl (Vierter von links) steht an der Spitze der Blaskapelle Weiding, seine neue Stellvertreterin ist Maria Scherr (rechts daneben), die diese Aufgabe von Alfons Horn (links) übernahm. Bild: mmj

Bei ihren Auftritten beschreitet die Blaskapelle auch Wege abseits der ausgetretenen Pfade: Blechmusik findet Partner bei den Streichern. Für heuer peilt der Klangkörper eine neue Kooperation an.

Florian Scherbl bleibt Vorsitzender der Blaskapelle. Er wurde ebenso einstimmig gewählt wie die neue Stellvertreterin Maria Scherr und die weiteren Vorstandsmitglieder. In seinem Rückblick bei der Versammlung im "Weidinger Hof" erinnerte Florian Scherbl an 63 Proben und 24 Auftritte der Musiker. Für Pfarrer Jan Adrian Lata und das Ehrenmitglied Maria Krämer gab es zu deren Geburtstag musikalische Glückwünsche. Die Gestaltung des Festabends ihres Ehrenmitglieds Hans Wirnshofer bei der Ernennung zum Ehrenbürger und Altbürgermeister war für die Blaskapelle eine Selbstverständlichkeit.

Als großartigen Erfolg im Vereinsgeschehen im Jahr 2014 bezeichnete Scherbl das Gemeinschaftskonzert "Blech&Classic", zusammen mit dem Jugendstreichorchester aus Furth i. W. in der Aula der Schule in Schönsee. Herausragendes Ereignis war im August die Feier zum 130-jährigen Bestehen des Klangkörpers. Die aktiven und passiven Mitglieder waren zu diesem Jubiläum immer im Einsatz und wurden von vielen freiwilligen Helfern und der Dorfgemeinschaft unterstützt. Als würdigen Abschluss der Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr gaben die Musikanten ein Konzert in der Pfarrkirche.

Tourismusmesse in Pilsen

Im Vereinsleben des Ortes war die Blaskapelle musikalisch beim Aufstellen des Maibaums dabei. Feste Termine sind ebenso immer der Zapfenstreich und die Prozession zum Fronleichnamsfest sowie der Volkstrauertag. Bei der Gestaltung der Gottesdienste an der Schönbrunnen-Kapelle und beim Feuerwehrfest in Altenschneeberg waren die Weidinger Musikanten ebenfalls aktiv. Gelungen sei auch der "Bayerisch-Böhmische Blasmusikabend" im Jugendheim und der Auftritt beim Seefest in Schönsee, so Scherbls Bilanz. Die Eröffnung der Brandschutzwoche der Feuerwehren in Schönsee stand auch im Terminkalender, ebenso ein Auftritt bei der Tourismusmesse in Pilsen. Geselligen Ausklang fand das Jahr mit einer Weihnachtsfeier und einem Hüttenabend.

Vortritt für Jugend

"Auf die großartigen Leistungen können alle stolz sein", meinte Scherbl, und dankte für das außerordentliche Engagement. Auch Ehepartner und Freunde der Musikanten hätten daran ihren Anteil. Besonders hob Scherbl die jahrelange Arbeit seines Stellvertreters Alfons Horn hervor, der bei der anschließenden Neuwahl sein Amt zugunsten eines Mitglieds aus der jüngeren Generation zur Verfügung stellte. Dank galt auch allen, die materiell und tatkräftig hinter der Musikkapelle standen.

In seinem Ausblick nannte Scherbl die Verpflichtung beim Faschingszug am 17. Februar in Tiefenbach und am 19. April beim Gottesdienst anlässlich des Besuchs von Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer in Weiding. Die musikalische Gestaltung verschiedener Anlässe in der Gemeinde sei auch in diesem Jahre selbstverständlich. Außerdem stünden Auftritte im Juli beim Feuerwehrjubiläum in Oberviechtach und beim Seefest in der Nachbarstadt im Terminkalender. Der Termin für den Bayerisch-Böhmischen Blasmusikabend im Jugendheim wird noch festgelegt.

Resonanz im Netz

Auch eine neue Kooperation ist geplant: Eine Musik-CD soll zusammen mit den Blaskapellen aus Teunz, Neukirchen und Schwarzenfeld produziert werden. Die Homepage der Musikkapelle und das Echo auf der Facebook-Seite waren ebenso Diskussionspunkte wie der Workshop "Tontechnik" des Nordbayerischen Musikbundes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weiding (1010)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.