Echte Herausforderung

Miloslav Janovsky (links), der Spielertrainer von Bezirksliga-Spitzenreiter SV Poppenreuth, fordert im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SpVgg Oberkotzau einen konzentrierten Auftritt seiner Mannschaft. Bild: hho

Zwei Spiele vor Beginn der Winterpause steuert der SV Poppenreuth auf Landesliga-Kurs. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Neudrossenfeld II beträgt bereits neun Punkte. Am Sonntag bekommt es der Spitzenreiter mit einem weiteren Verfolger zu tun.

Poppenreuth. Erster gegen Vierter: Das Top-Spiel des 20. Spieltags der Bezirksliga Oberfranken Ost steigt am Sonntag, 23. November, um 14 Uhr auf dem Gelände des SV Poppenreuth (1./43). Der bisher so groß auftrumpfende Neuling empfängt die SpVgg Oberkotzau (4./33).

Rückblickend auf den 4:3-Erfolg beim FC Eintracht Münchberg stellt SV-Spielertrainer Miloslav Janovsky fest, dass die Gastgeber in der ersten Halbzeit hochmotiviert und auf Augenhöhe mit seiner Mannschaft aufgetreten seien. "Zwei individuelle Fehler haben Münchberg zur Führung verholfen, das darf nicht passieren", kritisiert Janovsky die beiden Patzer. Dass die Partie trotz des 1:3-Rückstands noch gedreht werden konnte lag daran, dass die Gastgeber ab der 60. Minute konditionell abbauten und seine Mannschaft die Köpfe nicht hängen ließ und unbedingt den Sieg einfahren wollte. "Am Ende war der Dreier nicht glücklich, sondern absolut verdient", erklärte Janovsky.

Im Treffen gegen den Ex-Landesligisten, der seit dem 12. Oktober nicht mehr verloren hat, hofft der Trainer, dass seine Hintermannschaft ab der ersten Minute hochkonzentriert zu Werke geht. "Wir wollen selbstverständlich unsere Heimserie ausbauen und einen Sieg einfahren", so die Marschroute von Janovsky. Allerdings hat der Trainer nicht vergessen, dass sein Team im Hinspiel zur Pause mit 0:3 zurücklag und nur mit einem Kraftakt noch ein Unentschieden erreichte. "Die SpVgg Oberkotzau wird für meine Spieler eine echte Herausforderung. Ich erwarte eine heiß umkämpfte Partie", ist Janovsky überzeugt. Der SVP muss weiter auf den verletzten Pavel Veleman verzichten.

SV Poppenreuth: Sourek, Hanys, Fiterer, Jankovsky, Sekac, Komberec, Janovsky, Sladecek, Höppler, Nickl, Yacizi, Sikora, Peroutka, Sturm, Gül
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.