Ehrenamtliches Engagement bei den Reservistenkameraden
Stille Dienste

Für ihre Treue zur Reservistenkameradschaft gab es Urkunden (von links): Walter Jokiel (40), 2. Vorsitzender Xaver Ram, 2. Bürgermeister Franz Weiß, Hans Donhauser (40), Johann Ries (40), Vorstandsmitglied Richard Heldmann, Werner Sellner (40), Vorsitzender Wolfgang Richthammer. Bild: jow
Es war nicht nur eine Weihnachtsfeier der Reservistenkameradschaft Lintach. Vorsitzender Wolfgang Richthammer zeichnete auch vier Kameraden für ihre langjährige Treue zum Verein aus. Der Vorsitzende wies darauf hin, dass jegliche Vereinsarbeit grundsätzlich ehrenamtlich geleistet werde.

2. Bürgermeister Franz Weiß erinnerte an die vielfältigen Aufgaben, die die Reservistenkameradschaften stets geleistet haben und auch in der heutigen Zeit noch leisten - "selbst wenn es nach außen oftmals nicht so deutlich erkennbar ist". Nach dem gemeinsamen Essen luden Brunhilde Ram und die Lintacher Sänger mit nachdenklichen, aber auch humorvollen Geschichten und Liedern zu einer kurzen besinnlichen Runde. Im Anschluss ehrte Richthammer verdiente Mitglieder.

"Bei allen Veranstaltungen waren und sind diese Jubilare stets im Einsatz und unterstützen dadurch den Verein in seinen vielfältigen Aufgaben und Interessen", sagte der Vorsitzende und überreichte Urkunden und Anstecknadeln für die langjährige Mitgliedschaft und Verbundenheit zur Reservistenkameradschaft Lintach. Er wies abschließend darauf hin, dass manches ohne das gemeinsame Zusammenwirken nicht möglich gewesen wäre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.