Ehrenzeichen und viel Lob

"Heute ehren wir die Aktivsten der Aktiven der Feuerwehr Luhe." Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer die Gäste zur Staatsehrung.

"Der Markt steht hinter seinen Wehren und ist stolz auf die Arbeit der Floriansjünger", bekräftigte Preißer im festlich dekorierten Schulungsraum der Feuerwehr. Schließlich habe der Schutz der Bürger einen hohen Stellenwert. Die Kommune investiere in den nächsten Jahren entsprechend in die Ausstattung. In Luhe stünde die Beschaffung eines Gerätewagens sowie der Anbau eines zusätzlichen Stellplatzes an.

Margit Kirzinger war zum ersten Mal als stellvertretende Landrätin zu Gast bei einer Staatsehrung. Auch sie lobte die Geehrten. Sie seien glänzende Vorbilder und Persönlichkeiten, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen großen Erfahrungsschatz einbrächten. Ähnlich äußerte sich Kreisbrandrat Richard Meier. Gemeinsam überreichten Kirzinger, Meier, Preißer sowie Kreisbrandinspektor Josef Kres und Kreisbrandmeister Martin List die Ehrenzeichen des Freistaats Bayern sowie Urkunden für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an den stellvertretenden Kommandanten Konrad Specht sowie Jugendwart Enrico März. Seit 40 Jahren sind Ehrenkommandant Werner Forster und der langjährige zweite Vorsitzende Hans Kick aktiv. Sie dürfen mit ihren Partnerinnen im Feuerwehr-Erholungsheim Bayerisch Gmain eine Woche Urlaub verbringen.

Kommandant Daniel Müller überreichte den Frauen der Geehrten für deren Unterstützung Blumen. Mit einem Essen klang der Abend aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.