Eigentümergesellschaft segnet Jahresrechnung ab
Neue Rauchmelder

Floß. (le) Mit der Jahresrechnung 2014, dem Wirtschaftsplan für 2016, dem Einbau neuer Rauchmelder und der Vorgehensweise in Sachen Kleinreparaturen befassten sich die Mitglieder der Eigentümergemeinschaft des Seniorenwohn- und Pflegeheimes "Am Reiserwinkel".

Verwalter Thomas Gollwitzer erläuterte die Einnahmen und Ausgaben des Gemeinschaftseigentums. Die Gesamtausgaben lagen bei 22 183 Euro, die Einnahmen bei 8353 Euro. Noch bestehende Nachzahlungsbeiträge sind bis 30. Oktober fällig.

Um künftig Nachzahlungen zu vermeiden, wurde festgelegt, den bisherigen Anteil an Rücklagen ab 1. Januar 2016 um das Doppelte zu erhöhen. Der Wirtschaftsplan 2016, den Verwalter Gollwitzer vortrug, fand Zustimmung. Das Gremium diskutierte über die künftige Vorgehensweise bei Kosten für Kleinreparaturen. Auch hier fand man einen Konsens, der sich mit der bisherigen Handhabung deckt. Ab 2016 sollen die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder erneuert werden. Der Auftrag ging an die Firma Erwin Stich, Floß.

Heimleiter Carsten Fischer gab einen Überblick über den Stand des Erweiterungsbaues. Das Haus könne spätestens im Sommer 2016 bezogen werden. Die Warteliste sei unverändert. Derzeit leben 47 Senioren im Reiserwinkel. Wenn der Erweiterungsbau bezugsfertig ist, können weitere 22 Personen untergebracht werden. Darin sah Fischer auch eine Stärkung der Wirtschaftlichkeit. Die Jahresrechnungen sollen künftig bis 30. Juni vorgelegt werden.

Wegen einer baulichen Veränderung stehe man noch in Verhandlungen mit dem Kreisbauamt Neustadt. Fred Lehner sicherte zu, nach Abschluss der Verhandlungen in der nächsten Versammlung zu berichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.