Ein Bahnhof im "falschen" Dorf

Der Bahnhof Irrenlohe liegt im Schwandorfer Stadtteil Irlaching. Der "falsche" Name hat einen geschichtlichen Hintergrund: Hier zweigt die Bahnstrecke nach Nürnberg ab - noch vor Schwarzenfeld, was der Gemeinde sauer aufstieß. Die Irlachinger ihrerseits hatten Mitte des 19. Jahrhunderts kein großes Interesse an einem Bahnhofsbau. Also kaufte der Weiler Irrenlohe kurzerhand den Baugrund und schenkte ihn der Ostbahn AG unter der Bedingung, dass der Bahnhof im Dorf Irlaching den Namen Irrenlohe trägt. Das ist bis heute so geblieben (Quelle: Wikipedia, Homepage von Georg Tropper). (ch)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.