Ein "Dreier" für die JFG

So flott, wie manche Spielzüge, ging die Jahreshauptversammlung der JFG Auerbacher Land in der Gaststätte Schenk über die Bühne. Die zwei wichtigsten Tagesordnungspunkte lauteten: Satzungsänderung und Neuwahlen.

Seit der letzten Hauptversammlung im November 2013 war der Posten des zurückgetretenen Vorsitzenden Thoma Meyer vakant. Das Trio Matthias Regn (Vorsitzender Verwaltung), Richard Schleicher (Vorsitzender Sport) und Siegfried Sattler (Vorsitzender Finanzen) leiteten kommissarisch die Geschicke der JFG Auerbacher Land.

"In den vergangenen zwölf Monaten hat sich einiges getan", resümierte Matthias Regn. Harald Saß überarbeitete die Satzung komplett. Nach der ergebnislosen Suche nach einem neuen Vorsitzenden entschied man sich für eine Drei-Personen-Lösung. Regn bedankte sich bei Richard Schleicher für seine langwierigen Bemühungen bei der Besetzung der Trainerposten. Jürgen Kruse (U19-Trainer) und Daniel Brendel (U17) haben in München bereits den ersten Teil ihrer C-Lizenz absolviert. U15-Coach Kim Daschner wird sich ab Januar fortbilden. Beim "Challenge" mit den französischen Freunden von ES Laneuveville haben laut Regn Doris Ehler, Michaela Meyer und Thomas Meyer eine "logistische Meisterleistung" vollbracht. Im nächsten Jahr ist mit der D- und C-Jugend ein Besuch in Frankreich vorgesehen.

In diesem Jahr ersetzte ein Sommerfest die Weihnachtsfeiern im Dezember. Karl-Heinz Schmid erhielt ein Extra-Lob für die Neugestaltung des Internetauftritts. Die Kosten für die neuen Trainingsanzüge übernahm Alfred Böhm.

Der Ball rollt

Auch der Ball rollt: Sonntag, 18. Januar, ist in der Helmut-Ott-Halle in Auerbach der "Sparkassen-Cup" - diesmal mit einigen höherklassigen Teams. Am Sonntag, 22. Februar, ist die JFG Auerbacher Land Ausrichter der Endrunde der Bayerischen Hallenmeisterschaft der U17-Junioren. Gespielt wird ab 10 Uhr in der Helmut-Ott-Halle unter anderem mit der SpVgg Greuther Fürth, 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und SpVgg Unterhaching.

Richard Schleicher rief als Vorsitzender Sport einige "beachtliche Resultate" in Erinnerung. Keine der vier JFG-Kreisliga-Mannschaften ist abgestiegen und man ist der einzige Verein in der unmittelbaren Region, der alle Altersstufen im Großfeldbereich mit mindestens einer Mannschaft besetzt hat. In dieser Saisonkümmern sich 15 Trainer beziehungsweise Betreuer um 105 Nachwuchsfußballer in sechs Mannschaften.

Finanz-Chef Siegfried Sattler informierte über die Ein- und Ausgaben und über den Kostenverteilungsschlüssel, den die vier Stammvereine SV 08 Auerbach, ASV Michelfeld, FC Troschenreuth und SC Glück-Auf Auerbach zu tragen haben. Der Haushaltsplan für die Saison 2015/2016 steht bereits. Die Kassenprüfer Dieter Hofmann und Harald Saß bescheinigten Sattler eine fehlerfreie Arbeit. 2. Bürgermeister Herbert Lehner bestätigte: "Die JFG Auerbacher Land hat sich bewährt".

Nun war Harald Saß an der Reihe, der die Neufassung der zehnseitigen Vereinssatzung (siehe www.jfgauerbach.de) verständlich und schnell vorstellte. Der Vorstand besteht neu aus den drei gleichberechtigten Personen Vorstand Verwaltung, Vorstand Sport und Vorstand Finanzen. Die Mitgliederversammlung wird bei Bedarf, jedoch mindestens alle zwei Jahre einberufen. Alle Mitglieder stimmten für diese Neufassung.

Gut aufgestellt

Auf dieser Basis starteten die Neuwahlen. Richard Schleicher (Sport) und Mattias Regn (Verwaltung) bekamen das Vertrauen. Siegfried Sattler kandidierte nicht mehr, er wurde mit einem Geschenk aus seinem Amt verabschiedet. Neuer Chef der Finanzen ist Harald Schmiedl. Schriftführerin bleibt Doris Ehler. Als neue Rechnungsprüfer wurden Peter Metschl und Andreas Trips ohne Gegenstimmen gewählt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.