Ein feiner Zug

Ausnahmezustand herrschte beim Faschingsumzug in Auerbach. Masken, Menschen, Sonnenschein, Stimmung - es passte alles.

Kein Durchkommen gab es gestern, als sich der Gaudiwurm über Vorstadt, Marktplatz, einmal rum ums Rathaus und wieder zurück zum Marktplatz zwängte. Über 40 prächtige Motivwagen und Fußgruppen unterhielten über zwei Stunden Tausende Schaulustige, bevor alles in eine muntere Sause überging, die bis weit in die Abendstunden dauerte.

Wie die wilden Tiere

Obwohl die Knabenkapelle im Kasperl-Kostüm noch nicht ganz ausgeschlafen hatte - da sie tags zuvor bei einem Faschingsumzug im Rheinland mitmarschiert und aufgespielt hatte - war sie beim Zug wieder voll drauf. Mit im Pulk die Ratsherrn im seidenbestickten Brokat, dann die Tollitäten der FG Stadtgarde Auerbach, das Kinderprinzenpaar Oliver II. und Ronja II. sowie Maximilian II. und Sandra II., die erwachsenen Regenten der fünften Jahreszeit. Als wilde Tiere gingen die Lollies der Kindergarde mit, die in ihrem tierischen Outfit bereits bei Prunksitzungen für Aufsehen gesorgt hatten.

Kaum zu überbieten waren die fernöstlichen Masken des Thai-Massage-Studios. Bunter und immer bunter waren die Zugteilnehmer, und der Feuerspucker hatte alle Mühe, sich nicht Bart und Haare zu versengen, falls er einmal die Windrichtung außer acht lassen sollte. Gefährlich waren die Longhorns des Stammtisches Leningrad: Sie hatten ihren Gefängniskarren dabei, eine wacklige, aber durchaus massive Holzkonstruktion, in die Gefangene eingesperrt und ihrem Schicksal nur bei Wasser, Brot und einem abgenagten Knochen überlassen wurden.

Zentnerweise Süßes

Hexen waren mit von der Partie und standen auch am Straßenrand, außerdem fast die halbe Tierwelt, das Rotkäppchen, Tabaluga mit Mama und über allem und überall dröhnte die Stimme des Obernarren und Ritters Andreas Götz, der das Treiben kommentierte. Zentnerweise flogen Bonbons und andere Süßigkeiten von den Wagen. Mit im Zug waren die Faschingsgesellschaften aus Pegnitz, Eschenbach und Michelfeld, Feuerwehren sowie Kirwa- und Sport-Vereine.

___

Weitere Bilder im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/faschingsgalerie2015
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.