Ein Fest des Glaubens

Weihbischof Reinhard Pappenberger firmte in der Pfarrkirche Schirmitz 50 Jugendliche aus den Pfarreien Schirmitz, Pirk und Michldorf, assistiert von Pfarrer Thomas Stohldreier (rechts) und Pfarrer Jaison Thomas (links).

"Komm' Schöpfer Geist, kehr' bei uns ein, besuch' das Herz der Kinder dein", klang es am Donnerstag durch die Pfarrkirche Maria Königin in Schirmitz. Weihbischof Reinhard Pappenberger spendete 50 Kindern aus drei Pfarreien das Firmsakrament.

Als Vertreter des Regensburger Oberhirten Rudolf Voderholzer legte Pappenberger 17 Buben und Mädchen aus der Pfarrei Schirmitz/Bechtsrieth die Hand auf. 13 Kindern kamen aus Pirk, 20 aus Michldorf. Vor dem Festgottesdienst empfingen die Kindergartenkinder den Weihbischof mit einem Lied am Kirchenportal. Die Kleinen zogen mit gelb-weißen Fähnchen und dem Gast ins geschmückte Gotteshaus ein. Mitzelebranten waren Pfarrer Alfons Forster (Michldorf), Pfarrer Jaison Thomas (Pirk), Pfarrer Thomas Stohldreier sowie Ruhestandspfarrer Andreas Hanauer (beide Schirmitz).

Der Sprecher des Pfarrgemeinderates Schirmitz/Bechtsrieth, Ernst Lenk senior, begrüßte die Zelebranten sowie die Firmlinge mit ihren Paten. Den Gottesdienst gestalteten der Teenie- und Kirchenchor unter der Leitung von Wolfgang Ziegler.

Der Vertreter des Bischofs erinnerte in der Predigt an die Begegnung Mariens mit der heiligen Elisabeth (Mariä Heimsuchung) und an das Pfingstfest. So wie damals Maria und die Apostel freudige Begegnungen hatten, so sollen auch die Firmlinge heute die Freude mit Gott erfahren. "Gott gibt uns das Gefühl, dass er uns will. Er stärkt durch die Firmung unseren Glauben und richtet uns auf für den weiteren Lebensweg." Der Weihbischof erneuerte mit den Firmlingen das Glaubensbekenntnis und bat nach dem Taufbund-Lied um die sieben Gaben des heiligen Geistes.

Dann spendete er den 50 Jugendlichen das Sakrament der Firmung. Die jungen Leute traten mit den Paten an die Stufen des Altars. Der Würdenträger legte jedem die Hand auf, salbte ihn mit Chrisam, segnete ihn und sagte: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Außerdem sprach er zu jedem Gefirmten den Friedensgruß. Lektorin Christine Heimerl erklärte die Handlungen.

Pappenberger segnete die mitgebrachten Andachtsgegenstände. Die Firmlinge Sophie Hengl und Sina Haberberger (beide Schirmitz) überreichten ihm ein Geschenk. Mit dem gemeinsam gesungenen "Großer Gott, wir loben Dich" klang der Firmgottesdienst aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.