Ein Fest für Flüchtlinge

Musik verbindet, dachten sich die Kinder der Musikschule und boten den Gästen auf Zeit ein Ständchen dar. Stadtpfarrer Thomas Jeschner hatte die derzeit in Eschenbach untergebrachten Flüchtlinge und Asylbewerber sowie die Helfer des Asylkreises zum Apfelfest begrüßt. Organisiert wurde der Nachmittag von Mitgliedern des Pfarrgemeinderats unter Führung von Brigitte Metzner. Bild: do

Christliche Nächstenliebe und die Welt der Musik: Das vereinte das Apfelfest, zu dem der Pfarrgemeinderat die Flüchtlinge und Asylbewerber, die in der Rußweiherstadt untergebracht sind, ins Pfarr- und Jugendheim eingeladen hatte. Und die Migranten aus fernen Ländern nahmen das Angebot dankend an.

In Begleitung der Helfer des Asylkreises um Fritz Betzl, Maria Cronenberg, Sabine Fricke und Maria Lorenz freuten sich die circa 50 Besucher, überwiegend aus Albanien und Syrien stammend, über die Gastfreundschaft der katholischen Pfarrgemeinde. Staunend ließen sie sich zum Thema "Rund um den Apfel" bewirten. Selbst die Tischdekoration bestand aus Apfelmotiven.

Mitglieder des Pfarrgemeinderats demonstrierten ihre ganze Backkunst und lieferten für die Veranstaltung Apfel-Variationen aus der heimischen Küche. Verwundert blickten manche Flüchtlinge auf all die Köstlichkeiten, die ihnen das Team um Brigitte Metzner, die Sprecherin des Pfarrgemeinderats, kredenzte. Apfelsaft und -tee stillten den Durst der Kinder, für die Erwachsenen fehlte der duftende Kaffee zu Apfelkuchen und Apfelstrudel nicht.

"Wir wollten unabhängig von der Religionszugehörigkeit den Asylbewerbern und Flüchtlingen ein Stück deutsche Tradition vermitteln und ein bisschen Abwechslung in den Lebensalltag der Leute bringen", sagte Metzner, die sich über das große Interesse freute. Mit Hilfe einer Übersetzungs-App im Smartphone begrüßte Stadtpfarrer Thomas Jeschner die Gäste in arabischer Sprache.

"Danke" für eine "phantastische Idee", sagte Asylkreis-Sprecher Fritz Betzl. Musik ist die Sprache der Welt. Dieser Erfahrung folgend glänzte im Lauf des Nachmittags die fünfte Klasse der Musikschule mit einem Ständchen. Dem Motto des Nachmittags folgend begeisterte der Sängernachwuchs unter Leitung von Joachim Steppert mit "A Song is like an Apple" und weiteren heiteren Liedbeiträgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.