Ein Hoch auf die Geehrten

Kreisvorsitzender Richard Hofmann (von links) gratulierte den geehrten Mitgliedern der Krieger- und Soldatenkameradschaft: Hans Wöhrl, Manfred Dörner junior, Konrad Schindler, Udo Müller, Manfred Dörner senior, Vinzenz Dachauer, Anton Ruhland und Anton Kraus. Weiterer Gratulant war Bürgermeister Peter Lehr (rechts). Bild: rn

Die Notlösung erwies sich als Vorteil. Da beim Taubnschuster seit längerem Baumaßnahmen angesagt sind, lud die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) an das alte Feuerwehrhaus zum Backofenfest ein.

Das Treiben in der ehemaligen Fahrzeughalle und auf dem großen einsehbaren Vorplatz lockte bereits zum Frühschoppen Passanten an. Am Nachmittag fanden Zwiebelkuchen, Spezialitäten vom Grill und ein reichhaltiges Kuchenangebot regen Zuspruch.

Die Angebote ihrer Eschenbacher Freunde genossen auch wieder Angehörige der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Michelfeld. Zudem hieß Vorsitzender Manfred Dörner junior auch Bürgermeister Peter Lehr und Kreisvorsitzenden Richard Hofmann willkommen. Zusammen mit ihnen nahm er Ehrungen verdienter Mitglieder vor. Das Ehrenkreuz des Bayerischen Soldatenbundes erhielten Hans Wöhrl und Manfred Dörner junior sowie Hubert Schug, der an diesem Tag verhindert war.

Mit dem BSB-Verdienstkreuz 2. Klasse wurden ausgezeichnet: Manfred Dörner senior, Udo Müller, Konrad Schindler und Fritz Betzl . Das BSB-Verdienstkreuz 1. Klasse ging an Vinzenz Dachauer. Dörner erinnerte dabei an die Kriegseinsätze der Senioren Dachauer und Wöhrl.

Den ehemaligen Vorsitzenden Anton Ruhland überraschte der Vorsitzende mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Über die Auszeichnung als Ehrenmitglied freuten sich Anton Kraus und Hans Wöhrl.

Für diesen besonderen Anlass hatten die KSKler extra ein Fass des neuen Eschenbacher Zoigls angezapft, um mit den Geehrten auf deren Wohl anzustoßen. Der im Fass verbliebene Rest ging als Freibier an die Besucher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.