Ein Jahr Pause

"Irgendwann war eine gewisse Müdigkeit bei den Helfern bemerkbar. Da wollte ich zeigen, dass es auch ohne Silvesterlauf gehen könnte", erklärt Stief. Und so war ein Jahr, 2011, Pause: Silvester ohne Lauf. Aber schon kurz nach der Absage, die Stief im Oktober verkündete, liefen die Telefone heiß. "Das könnt ihr doch nicht machen", war der Tenor der Anrufe. Auch Norbert Fischer, der Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, schaltete sich ein und überredete Stief, 2012 den Lauf wieder zu organisieren. Was Bernd Stief bis heute tut. Die jüngeren Helfer von CIS, die mit in die Organsation eingebunden sind, haben auch mit neuen Ideen (Staffellauf, Hobbylauf, Chip-Zeitnahme) neue Impulse gesetzt. "Wenn es gelingt, das Team ständig zu verjüngen, dann mache ich auch weiter", sagt Stief.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.