Ein Mittelpunkt mit Zukunft

Der Kapellenbauverein ist mit 45 Mitgliedern nur ein kleiner Verein. Dennoch erfülle es jeden mit Stolz, dass trotz des demografischen Wandels hier ein Ensemble geschaffen wurde, mit dem sich jeder identifiziere. Dies betonte Vorsitzender Hans Enders. Die entsprechende Infrastruktur gebe die Möglichkeit, leichter Veranstaltungen zu organisieren. Mit dem Motorradgottesdienst habe man erfolgreich Neuland betreten, auch in Zukunft werde man diese Veranstaltung organisieren, kündigte Enders an. Ebenso werde man 2015 wieder ein Adventsfenster öffnen und den Volkstrauertag abhalten. Bei der Dorfkirwa werde der Verein in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Schwarzenreuth ihr neues Fahrzeug einweihen. Termin seien der 6. und 7. Juni. Auch werde kommendes Jahr ein Fahrradgottesdienst abgehalten. Als Besonderheit nannte Enders einen vorweihnachtlichen Dorfzaubermarkt, der im Dezember nächsten Jahres durch das Schwarzenreuther Fähnlein auf dem Dorfplatz veranstaltet werden wird. (obe)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.