Ein Tor reicht zum Turniersieg

Andre Klahn (links) hätte den SC Ettmannsdorf in Führung schießen müssen. Er konnte sich zwar gegen Jan Zempelin durchsetzen, der Ball verfehlte jedoch das Tor knapp. Bild: rid

Bayernliga-Aufsteiger ASV Burglengenfeld hatte am Sonntag seine liebe Not, um den SC Ettmannsdorf im Finale um den Küblböck-Cup niederzuhalten.

ASV Burglengenfeld: Ullmann, Schihada, Müller, Rösch, Schnaus, Zempelin, Dorrer (56. Miko), Pröbster (79. Schleicher), Epifani (74. Hirteis), Rothut, Fuchs.

SC Ettmannsdorf : Ebner, Kara, Bohnert, Rettig (68. Huf), Morin, Hofer (62. Koc), Kerscher, Klahn, Hupfloher, Vollath (74. Özdemir), Strahl.

Tore: 1:0 (70.) Alexander Fuchs - SR: Florian Fleischmann (SC Kreith-Pittersberg)

(rid) Bayernliga-Aufsteiger ASV Burglengenfeld gewann am Sonntag die 4. Auflage um den Küblböck-Cup durch einen 1:0- Sieg im Finale gegen den Landesligisten SC Ettmannsdorf. Den entscheidenden Treffer erzielte Alexander Fuchs in der 70. Minute. Nach gelungener Kombination überwand er SC-Torhüter Tim Ebner mit einem unhaltbaren Flachschuss. Zuvor aber hätte der SC Ettmannsdorf in Führung gehen müssen. In der 52. Minute zeigte Schiedsrichter Florian Fleischmann zur Überraschung aller auf den Elfmeterpunkt, als ein ASV-Verteidiger gegen Stefan Kerscher regulär klärte. Timo Vollath konnte aber das Geschenk nicht nutzen und scheiterte an Torhüter Markus Ullmann. Dann vergab Andre Klahn eine Riesenchance für die Gäste. Sein Schuss strich nur ganz knapp am Tor vorbei. Ein Freistoß von Ludwig Hofer verfehlte ebenso das Burglengenfelder Gehäuse.

Dann befreiten sich die Gastgeber und konterten. Einen Schuss von Benjamin Epifani lenkte SC-Torhüter Tim Ebner noch zur Ecke. Beim Schuss von Alexander Fuchs war er aber machtlos. Der gastgebende ASV Burglengenfeld gewann somit den Küblböck-Cup 2015. Eine Geldprämie war mit dem Sieg nicht verbunden.

Der Bayernliga-Aufsteiger trennte sich am Samstag im ersten Halbfinale vom Bayernliga-Absteiger DJK Ammerthal 2:2 (0:1), gewann aber das Elfmeterschießen mit 10:9. Der SC Ettmannsdorf war durch einen 6:3-Sieg gegen den SV Schwarzhofen ins Endspiel eingezogen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.