Ein Türöffner

Als "Sprungbrett für Musikernachwuchs" gilt der bundesweite Wettbewerb "Jugend musiziert", der 1963/64 initiiert wurde, um "junge Talente der klassischen Musik zu finden und zu fördern" und so einem "eklatanten Mangel an qualifiziertem Orchesternachwuchs abzuhelfen". Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Deutschen Musikrat, einem Dachverband für 90 musikalische Fachverbände. Die Schirmherrschaft hat der Bundespräsident übernommen.

Rund 20 000 Jungmusiker bewerben sich alljährlich um die Teilnahme, 2500 qualifizierten sich im Vorjahr für die Bundesrunde. Eine Auszeichnung gilt als begehrter "Türöffner" für Ausbildungs- und Studienplätze an Musikhochschulen oder bei renommierten Lehrern. (bjp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.