Einbrecher mit hohem Stundenlohn
Polizeibericht

Fichtelberg. Innerhalb von einer Stunde gelang es Unbekannten am Samstagmittag, in ein Einfamilienhaus einzubrechen und mit einem hohen, dreistelligen Bargeldbetrag zu entkommen. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen.

Die Bewohner verließen ihr Wohnhaus in der Wunsiedler Straße um zirka 12 Uhr und kehrten um 13 Uhr dorthin zurück. Diese Zeit nutzten die Einbrecher, um über ein aufgebrochenes Fenster einzusteigen und sowohl im Erdgeschoss, als auch im ersten Stock die Räume nach Bargeld zu durchsuchen. Mit mehreren Hundert Euro gelang ihnen die Flucht. Eine Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

Um die Mittagszeit bemerkten Nachbarn einen unbekannten, offensichtlich aus Osteuropa stammenden Mann sowie ein dunkles Auto aus dem Zulassungsbereich Duisburg (DU-). Bei beiden kann ein Zusammenhang mit dem Einbruch nicht ausgeschlossen werden.

Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe: Wer hat am Samstagmittag, insbesondere zwischen 12 und 13 Uhr, Wahrnehmungen in der Wunsiedler Straße gemacht? Wem sind an diesem Tag in dem Bereich ausländische Personen und/oder ein dunkles Auto mit Duisburger Kennzeichen aufgefallen? Hinweise an die Kriminalpolizei Bayreuth, Telefon 0921/506-0.

Unterführung für Sattelzug zu niedrig

Speichersdorf. In der Eisenbahnunterführung der Neustädter Straße blieb am Dienstag gegen 10.30 Uhr ein 65-Jähriger aus Polen mit seinem Sattelzug stecken. Er war der Umleitungsbeschilderung für Autos gefolgt (die B 22 zwischen Wirbenz und Oberndorf ist seit heute gesperrt) und hatte die Höhe der Unterführung unterschätzt.

Mit Hilfe der Feuerwehr und nach Ablassen von Luft aus Federung und Reifen konnte das Fahrzeug befreit werden. Der Schaden am Sattelzug beträgt zirka 30 000 Euro. Die Brücke dürfte unbeschädigt geblieben sein, dies wird aber noch genauer überprüft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.