Einbrecher nehmen 30 Radsätze mit
Polizeibericht

Pressath. Über 40 000 Euro Beute machten Einbrecher in einer Kfz-Werkstatt in der Eschenbacher Straße: Sie stahlen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ungefähr 30 komplette Radsätze. Zudem verursachten sie 1000 Euro Schaden.

Die Diebe gelangten über ein aufgebrochenes Tor und einen aufgeschnittenen Zaun auf das Betriebsgelände einer Kfz-Werkstatt und eines Eisenhandels. Dort wurden mehrere Lagerräume ebenfalls gewaltsam geöffnet.

Die Kriminalpolizei Weiden bittet unter Telefon 0961/401-291 dringend um Hinweise zur Tat oder zu Personen oder Fahrzeugen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten. Da für den Abtransport der Beute mindestens ein Kleintransporter erforderlich war, erhoffen sich die Ermittler auch Aussagen auf Fahrzeuge, die im Umfeld der Eschenbacher Straße bemerkt wurden.

Ein erster Hinweis auf einen hellen, dreiachsigen Lkw mit Tandemanhänger, der zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmorgen im Umfeld des Tatorts stand, liegt bereits vor. Hier fiel auch eine Frau mit Hund auf, die in das Führerhaus des Gespannes stieg.

Kontakt

Redaktion Eschenbach/Kemnath:

Sekretariat: Sieglinde Grüner 0961/85-282

Redaktion: Michael Meyer (mm) 0961/85-283 Manfred Hartung (man) 0961/85-431 Elisabeth Schätzler (esc) 0961/85-286 Hubert Lukas (luk) 0961/85-279 Anita Reichenberger (rca) 0961/85-578 Wolfgang Würth (wüw) 0961/85-583

E-Mail: redek@derneuetag.de Fax: 0961/85-555-282
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.