Einbruch in Wohnhaus scheitert
Polizeibericht

Eschenbach. (mm) Ein Unbekannter hat in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar versucht, in ein Wohnhaus in der Talstraße im Eschenbacher Ortsteil Apfelbach einzubrechen. Das misslang ihm zwar, trotzdem hat er einen Schaden von rund 2000 Euro hinterlassen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Der ungebetene Gast probierte zunächst vergeblich, die Haustüre aufzuhebeln. Als er hier nicht weiterkam, stieg er über eine Wendeltreppe auf einen Balkon im Obergeschoss des Hauses. Dort versuchte er, eine Türe und ein Fenster aufzuhebeln. Da ihm auch dies nicht gelang, schlug er gegen die Balkontüre, wobei aber nur die äußere Scheibe der Isolierverglasung zu Bruch ging.

Offensichtlich wurde der Täter dann gestört, so dass er nicht in das Haus gelangte. Dem Besitzer, der zur Tatzeit nicht zu Hause war, entstand trotzdem ein Schaden von rund 2000 Euro.

Die Polizei hofft auf die Hilfe von Zeugen und fragt: Wer hat in der Silvesternacht in Apfelbach eine verdächtige Person oder Personen gesehen, beziehungsweise andere Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch stehen könnten? Hinweise an die Polizeiinspektion Eschenbach, Telefon 09645/9204-0.

Tipps und Termine

"Tremmersdorf seit dem Spätmittelalter"

Speinshart. (stg) Am Dienstag, 6. Januar, geht wieder das traditionelle Dreikönigstreffen des ehemaligen Burschenvereins Speinshart im Gasthaus Waldeslust in Süßenweiher über die Bühne. Ab 19 Uhr besteht Gelegenheit zu einer Brotzeit.

Um 20 Uhr beginnt der Vortrag, für den Bernhard Fuchs aus Pressath gewonnen werden konnte. Er spricht zum Thema "Aspekte der Geschichte von Tremmersdorf seit dem Spätmittelalter". Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Pater Benedikt Schuster würde sich besonders über die Teilnahme interessierter Tremmersdorfer freuen.

Zum Taubenmarkt nach Straubing

Eschenbach/Kemnath. Zum weltberühmten Taubenmarkt nach Straubing fahren die Eschenbacher Kleintierzüchter am 6. Januar. Es werden 15 000 Tiere angeboten. Abfahrt in Eschenbach am Kriegerdenkmal um 3 Uhr, in Pressath an der Raiffeisenbank um 3.10 Uhr, in Schwarzenbach am Bahnhof um 3.20 Uhr. Es können auch Nichtmitglieder mitfahren. Auskunft unter Telefon 09641/931640.

Kurz notiert

Kultureller Wandel für Afrika

Speinshart. In Kooperation mit der Internationalen Begegnungsstätte, der Volkshochschule sowie dem Verein "Lebkom" ist am Mittwoch, 7. Januar, ab 19 Uhr im Kloster die Ausstellung "Wonder of the Female Body - Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika - Wie ein kultureller Wandel zu erreichen ist", zu sehen. Die Ausstellung dauert bis zum 15. Februar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.