Eine ganze Menge gelernt

Zur Erinnerung wurde in Furth im Wald noch ein Gruppenfoto zusammen mit den Darstellern des "Ritter Rost" gemacht.

Wichtige Infos durch die Feuerwehr, ein Erlebnis auf der Waldbühne und das Geheimnis der Bienen standen bei der Kita auf dem Programm. Die Kleinen kamen aus dem Staunen nicht heraus.

Im Kindergarten Theresia waren Mitglieder der Feuerwehr Bruck zu Gast. Die Aktiven zeigten und erklärten den Kindern alles ganz genau: vom Notruf bei der Feuerwache, über das Verhalten im Brandfall bis zum Liegendtransport mit Atemschutzmasken. Außerdem durften die Kinder einen Löschschlauch ausprobieren.

Beim Kindergartenausflug ging es dann mit dem Bus nach Furth im Wald zur Waldbühne, wo sich die Kindergartenkinder das Musical von "Ritter Rost" ansahen. Es gibt viele Geschichten über ihn und auch die berühmten "Ritter Rost"-Lieder durften nicht fehlen. Ritter Rost, genannt "Rösti", hält sich für den tapfersten, mutigsten und besten Ritter von ganz Schrottland.

Daneben gibt es noch Koks, den Drachen, und das Burgfräulein Bö. "Ritter Rost" war ein tolles Spektakel und hat nicht nur Kinderaugen zum Glänzen gebracht. Zur Erinnerung wurde noch ein Gruppenfoto zusammen mit den Darstellern gemacht. Ein weiterer kleiner Ausflug führte die "Bären" und "Mäuse" in den Eichenweg.

Die Familie Ehemann hat Bienen und den Kindern wurde alles über ihre Haltung und die Herstellung von Honig erklärt. Zum Abschluss gab es eine gemeinsame Brotzeit - natürlich mit Honig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.