"Eine kräftige Stimme"

So eine Situation wünscht sich jede Vereinsvorsitzende. Man lädt zur Jahreshauptversammlung, und die Mitglieder kommen in Scharen. So geschehen beim VdK, der auch keine Probleme hatte, Vorstandsposten zu besetzen.

Nach dem 60-jährigen Bestehen soll es nun etwas ruhiger zugehen, kündigte Vorsitzende Anni Braun an. Die Haussammlung hat 753,30 Euro eingebracht. Sieben Neuaufnahmen stehen sieben Austritte und drei Sterbefälle gegenüber. Die Mitgliederzahl hat sich somit auf 152 Mitglieder leicht reduziert. Von einer zufriedenstellenden Kassenlage berichte Kassiererin Andrea Witt.

Christine Späth und ihre Tochter Franziska Schmidt vom Sozialdienst "Sonnenschein" berichteten über Neuerungen bei der Pflegehilfe. Viele zusätzliche oder erweiterte Leistungen gibt es seit Jahresbeginn.

"Der Ortsverband Luhe ist nicht groß, nicht klein, aber doch sehr rege", sagte Kreisvorsitzender Hans Rewitzer. Der VdK sei der einzige Verband in Deutschland, der Zuwachs habe. Mit 630 000 Mitgliedern habe er eine kräftige Stimme, die er immer einzusetzen wisse. "In einer Zeit, wo das Arbeitsleben immer härter wird, ist der VdK wichtiger denn je", sagte Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzende Anni Braun, Stellvertreter Ludwig Dietl, Schriftführerin Marianne Müller, Besitzer Christine Pepiuk, Georg Schärtl, Konrad Roscher und Horst Pistory. Die Kasse führt Andrea Witt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.