Einen Tag länger Fasching

Marie Luise Lindner kocht seit Jahrzehnten für die "Schleglerer" Leberknödelsuppe. Ein paar Schläge, es waren aber nur ganz zarte, bekam sie aber trotzdem. Bild: nm

Es waren nicht die heiligen drei Könige und auch im Datum hatten sie sich nicht geirrt: Bei den maskierten Gesellen, die am Aschermittwoch durch den Ort zogen, handelte es sich um die "Schleglerer". Das sind Männer aus den Reihen der Feuerwehr, die den Fasching um einen Tag verlängern.

Flossenbürg. (nm) Was es mit dem Schlegeln auf sich hat, weiß niemand ganz genau. Zu den Hintergründen gibt es unterschiedliche Thesen. Am wahrscheinlichsten dürfte es sein, dass die im Fasching beim Tanzen sitzen gebliebenen Mädchen verspottet werden sollten. Ältere Einwohner berichten von anderen Aspekten. So sei in längst vergangenen Zeiten während des Stempelns im Winter genug Zeit gewesen, die Faschingsgaudi zu verlängern und sich mit den Spenden eine Brotzeit zu finanzieren.

Vor Jahrzehnten ließ der Burschenverein das fast in Vergessenheit geratene Treiben wieder aufleben. Später kümmerte sich die Feuerwehr darum. Beim Zug durch die Häuser halten die "Schleglerer" ein Brett auf das Hinterteil und schlagen mit dem Holzhammer zu. Standvermögen ist wichtige Voraussetzung für das Mitmachen. Zu wenig davon wurde dem ein oder anderen gelegentlich zum Verhängnis. Die fast überall angebotenen Getränke zeigen früher oder später Wirkung. Nicht mehr wegzudenken sind bei dem feucht-fröhlichen Zug mit Akkordeon und Teufelsgeige eine Reihe von Gastgebern, die zum Mittagessen einladen. Marie Luise Lindner zählt zu den treuesten. Seit mindestens 20 Jahren wartet sie mit einer kräftigen Leberknödelsuppe auf: "Es schmeckt ihnen, deshalb blieb es bei dem Gericht." Vor dem Essen darf ein Tänzchen nicht fehlen.

Geldspenden behalten die Floriansjünger im Übrigen nicht für sich. Sie fließen in Neuanschaffungen zugunsten des Feuerschutzes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.