Einige Partien in der Landesliga Mitte auf der Kippe - Vilseck erwartet Fortuna
Das Wetter als Spielverderber?

Amberg. Der Blick aus dem Fenster lässt nichts Gutes erahnen: Regen, Schnee und Hagel haben viele Fußballplätze unter Wasser gesetzt. An vielen Orten ist es fraglich, ob das Osterprogramm durchgezogen werden kann. Der SV Etzenricht und der SV Mitterteich müssten eigentlich gleich doppelt ran. Doch gerade in Mitterteich sieht es derzeit nicht nach Fußball aus, der Platz ist knöcheltief aufgeweicht.

An der Spitze der Fußball-Landesliga Mitte hat sich der ASV Burglengenfeld wieder ein Polster von drei Punkten verschafft. Erster Verfolger des ASV auf dem Weg in die Bayernliga ist nun der FC Tegernheim, der vom Patzer der SpVgg Ruhmannsfelden in Hutthurm profitierte. Die Mannschaften der mittleren und nördlichen Oberpfalz haben, mit Ausnahme des FV Vilseck, wichtige Punktgewinne verzeichnet und sind auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Der SV Mitterteich ist seit acht Partien ungeschlagen, holte zu Hause bisher 18 und auf des Gegners Platz 24 Punkte. Am Samstag, 4. April, um 16 Uhr gastiert Schlusslicht SC Regensburg an der Marktredwitzer Straße. Dass die Mitterteicher ihre "Regensburger Woche" mit einem Dreier abschließen wollen, versteht sich von selbst. Am Ostermontag, 6. April (17.30 Uhr), kommt der Tabellenachte ASV Cham zum Nachholspiel nach Mitterteich.

Auch der SV Etzenricht hat ein doppeltes Osterprogramm vor sich. Der SVE hat jüngst in Cham zwar einen Punkt ergattert, braucht aber noch einige, um in Sicherheit zu sein. Am Samstag, 16 Uhr, gastiert mit dem TSV Langquaid ein Club, mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Alles andere als ein Sieg der Platzherren wäre eine Überraschung. Am Montag um 15 Uhr geht es zum TSV Bad Abbach. Die Gastgeber, sie haben zwei Spiele weniger absolviert als die Konkurrenz, haben noch Hoffnungen auf einen Platz ganz vorne. Deshalb wird es für die Gäste sehr schwer werden.

Der SC Ettmannsdorf bekommt es am Samstag um 16 Uhr mit dem ASV Cham zu tun. Der Sieg in Deggendorf hat dem SCE gut getan, er befindet sich auf dem Weg in sicheres Fahrwasser.

Für den FV Vilseck hat es in Lam nicht gereicht. Mit dem Tabellenfünften Fortuna Regensburg kommt am Samstag, 14 Uhr, ein Team zum Aufsteiger, das technisch starken Fußball spielt, aber am Ende scheinbar die Konzentration verliert.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.