Einladungen an einige Stadträte wegen des Poststreiks zu spät zugestellt
Sitzung kurz auf der Kippe

Die letzte Stadtratssitzung im Jahr war harmonisch wie selten eine zuvor. Dabei wäre sie fast ausgefallen. Einige Stadträte hatten die Einladungen mit der Post nicht innerhalb der Ladungsfrist erhalten. Schuld war ein Poststreik am Wochenende. Da aber alle stimmberechtigten Räte anwesend waren und für die Abhaltung der Sitzung plädierten, konnte sie stattfinden.

"Bürger vermisst"

Uwe Ditz (CSU) nutzte die Fragestunde, um dem Rathauschef für die Bürgerversammlung ein Kompliment auszusprechen. "Das war sehr informativ." Er habe nur zwei Dinge vermisst. "Erstens die Bürger, die nur spärlich gekommen waren." Ditz bat darum, die Bürgerversammlungen künftig in einer größeren Anzeige im Stadtanzeiger zu bewerben und eher an die Öffentlichkeit zu gehen. Vermisst hatte der CSU-Politiker auch Neuigkeiten zum Baugebiet Saaß.

Kurzfristig anberaumt

Bürgermeister Joachim Neuß erklärte, die Bürgerversammlung sei wie üblich veröffentlich worden, gab aber zu, dass sie recht kurzfristig anberaumt worden sei. Im nächsten Jahr wolle man dies terminlich wieder entzerren, eine Ankündigung im Stadtanzeiger befürwortete er.

Nichts Neues gebe es zur Saaß, und wenn doch, würde dies in jedem Fall in nichtöffentlicher Sitzung vorgestellt werden. Ortssprecher Wolfgang Wiesent erkundigte sich nach einer Möglichkeit, die Bushaltestelle an der Einfahrt Zogenreuth zu beleuchten. Dort sei es derzeit witterungsbedingt sehr dunkel. Bei der Begehung des künftigen Dorfplatzes in Zogenreuth sei dies im Zusammenhang mit den Schulbussen angesprochen worden. Er schlug eine Solarleuchte vor.

Technische Möglichkeit

Ob dies technisch möglich sei, konnte Bürgermeister Neuß nicht sagen, er wird das Thema dem Bauausschuss vorlegen. Auch die Verlegung der Linien aus Eschenbach am Mittag sei noch nicht genehmigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.