Einrichtung für Flüchtlinge
Im Blickpunkt

Plößberg. (ws) Eine größere Unterkunft für Flüchtlinge könnte in der Marktgemeinde entstehen. In einer Mitteilung schreibt die Marktgemeinde, dass "eine ehemalige Produktionsstätte zu einem Übergangs- und Schulungsheim umgebaut werden soll". Dabei sollten Wohneinheiten, Gemeinschafts-, Schulung- und Aufenthaltsräume sowie Büros für die Leitung und Berater entstehen. Den entsprechenden Bauantrag erwartet Bürgermeister Lothar Müller in den kommenden Tagen. Weitere Details würden noch mit dem Landratsamt und der Regierung abgeklärt. Laut Müller ist die Regierung aber grundsätzlich mit dem Vorhaben einverstanden.

Über Details will auch der Besitzer der Immobilie an der Flosser Straße noch nicht sprechen. Zu viele Dinge seien im Vorfeld noch zu klären, lautete die Auskunft aus dem Unternehmen in Coburg, dem das Gelände gehört. Bis zum Februar war auf dem Areal noch ein Metallbau-Betrieb tätig, der dann Insolvenz anmelden musste.

Eine erste Reaktion hat die Marktgemeinde aber schon folgen lassen: Der Beschluss, zwei gemeindeeigene Wohnungen im Arzt- und Apothekerhaus für Hilfesuchende aus Krisengebieten bereitzustellen, wurde revidiert. Dabei wird in der Stellungnahme der Marktgemeinde aber die "grundsätzliche Bereitschaft zur Mithilfe in einem vernünftigen Maßstab" herausgestellt.

Kurz notiert Söckchen für Babys stricken

Tirschenreuth. (as) Der Vorrat an Babysöckchen neigt sich langsam seinem Ende zu, fleißige Strickerinnen sind wieder gefragt. Seit einigen Jahren begrüßt die "Koordinierungsstelle Netzwerk frühe Kindheit" (Koki) im Landkreis Tirschenreuth Neugeborene mit einem Info-Paket, das unter anderem ein Paar selbst gestrickte Fußwärmer enthält. Wer jungen Eltern und ihrem Nachwuchs eine Freude machen will, kann sich an der Strickaktion beteiligen. Ansprechpartnerinnen sind Marianne Fütterer, Tel. 09631/88-365, und Pia Kürschner, 88-279.

Termine Führung im Erdenwerk Ziegler

Tirschenreuth. Am Freitag, 23. Oktober, sind Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth zu einer Werksführung auf dem Betriebsgelände der Firma Gregor Ziegler, Erdenwerk, in Stein eingeladen. Anmeldung bis zum Dienstag, 20. Oktober, bei der FBG, Telefon 09631/798 0770, Fax 7 98 07 71 oder E-Mail: fbgtir@gmx.de.

Lehrfahrt der Rinderzüchter

Tirschenreuth. Die Kreisrinderzuchtgenossenschaft besichtigt am Dienstag, 3. November, einen Milchviehbetrieb in der Gemeinde Weidenberg mit Liegeboxenlaufstall, Fischgrätenmelkstand und eigener Aufzucht der Zuchtbullen. Anschließend Besichtigung des Brauereimuseums. Mitfahrgelegenheit ab 7.30 Uhr. Anmeldung beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf, Tel. 09431/721-01.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.