Einrichtung im Wert von 7500 Euro von der "Frey-Küchenwelt" und Oberpfalznetz
Neue Küche für Gäbeleins

Helle und dunkle Flächen bilden einen gelungenen Kontrast in der neuen Küche der Familie Gäbelein.
(zer) Aus alt mach neu - das ist manchmal ganz einfach: Mit "Traumküche statt Küchenalptraum" war das Gewinnspiel überschrieben, eine Kooperation von Oberpfalznetz, dem Online-Portal des Medienhauses "Der neue Tag", und der "Frey-Küchenwelt" in Weiden. Den Hauptpreis, einen Gutschein über 7500 Euro, gewann Monika Gäbelein aus Kohlberg (Landkreis Neustadt/WN).

Die neue Küche wurde rund ein Jahr geplant und kürzlich - pünktlich zum Weihnachtsfest - vom Team der "Frey-Küchenwelt" bei der Familie Gäbelein aufgebaut. Max Greineder, Hausleiter von "Frey Wohnen" in Weiden, übergab die Küche an die Gewinnerin. 25 Jahre gingen an der alten Küche von Monika Gäbelein nicht spurlos vorüber. Zeit für eine neue, dachte sich die 16-jährige Tochter Paula. Da kam das Gewinnspiel im Oberpfalznetz gerade recht. Sie lud ein Bild der Familienküche hoch. Das Mitleid der User war wohl groß, ebenso die Unterstützung von Familie und den Freunden.

Mit Klicks zur Gewinnerin

Sie klickten die Gäbeleins ganz nach vorne: 1807 Stimmen bescherten den Sieg und damit eine Küche im Wert von 7500 Euro, inklusive Elektrogeräte, Montage und Lieferung. Viktor Mittag betreute die Aktion vonseiten des Oberpfalznetzes und war begeistert von der großen Resonanz. Über 16 000 Nutzer hatten sich online auf der Gewinnspielseite informiert.

"Die Beratung und der Umbau der Küche wurden von Max Greineder und seinem Team bestens arrangiert und abgewickelt", lobt Gäbelein. Sie entschied sich für eine Kochinsel. Um den Induktionsherd herum finden vier Leute Platz - beste Voraussetzung für ein gemütliches Essen. Zudem stört keine Dunstabzugshaube, dank einer Absaugvorrichtung in der Mitte der Herdplatte.

Neue Schränke bieten so viel Stauraum, dass die Speisekammer der Vergangenheit angehört. Monika Gäbelein wählte hochwertige, wassersparende und energieeffiziente Küchengeräte wie Dampfgarer und Wärmeplatte. Platz fanden Geschirrspüler, Backofen, Gefrierkombination und Co. hinter einer Front aus heller "Magnolie". In Kontrast dazu stehen die Arbeitsflächen aus schwarzem Granit. Auch Ehemann Manfred trug seinen Teil zu den Renovierungsarbeiten bei: Er schwang den Pinsel und sorgte für einen neuen Wandanstrich. Monika Gäbelein dagegen freut sich auf das Schwingen des Kochlöffels zu Weihnachten: Dann will sie für 20 Personen ein Essen zubereiten. "Ente, Hirschbraten und Rinderfilet, natürlich mit bayerischen Knödeln, aus Kartoffeln gerieben und frisch zubereitet."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.