Einsatzfahrzeug: Lerau ist an der Reihe

Was lange hält, wird auch einmal kaputt. Das trifft auf das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Lerau zu. Baujahr 1976, wurde es 1980 gekauft und nach einem aufwendigen Umbau in Eigenleistung 1980 in Betrieb genommen. Während der Jahre standen immer wieder umfangreiche Reparaturen und Ergänzungen an. Nur so war es möglich, das Einsatzfahrzeug 48 Jahre am Laufen zu halten.

Aber irgendwann ist Schluss, und es geht nichts mehr. Diese Sachlage erläuterte Kommandant Helmut Kellner in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. Er hat bereits Anfang des Jahres einen Antrag auf Neubeschaffung eines Fahrzeugs mit neuer Spritze bei der Marktgemeinde eingereicht. Diesen übergab er dann nochmals symbolisch an Bürgermeister Anton Kappl, um das den Mitgliedern auch zu zeigen. Vorsitzendem Kappl war die Sachlage natürlich bekannt, dass das Gefährt aufs Ende zugeht.

Priorität genoss jedoch zunächst der Feuerwehrhaus-Neubau. Nachdem dieses Projekt erledigt ist, konzentriert man sich nun auf das Fahrzeug. Michldorf und Döllnitz haben bereits ein neues bekommen. Die Leuchtenberger Wehr erhält ihres im Frühjahr. Und deshalb könne der Markt die Feuerwehr Lerau für die nächsten Jahre einplanen. (fz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.