Eishockey

Landesliga Jugend U 19ERSC Amberg       8:2       (2:1, 2:0, 4:1)       ERV Schweinfurt
(pa) Erfolgreich Revanche nahmen die Amberger für die 5:10-Niederlage im Hinspiel in Schweinfurt. Die Gäste hatten etwas mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und kamen mit der Mindestanzahl an Spielern nach Amberg. Das Team von ERSC-Trainer Holger Reuster startete hoch motiviert, bekam im Anfangsdrittel aber noch einige Gegenwehr. Die frühe Führung durch Benjamin Spitzl glichen die Unterfranken postwendend aus, aber Daniel Troglauer sorgte noch für einen 2:1-Vorsprung zur ersten Pause.

Im Mittelabschnitt machten erneut Troglauer sowie Noel Fabig dann für die Schwarz-Gelben den Sack bereits zu, denn die spielerischen und physischen Vorteile der Gastgeber waren überdeutlich. Im letzten Drittel mussten die Mighty Dogs dann auch noch ihrem kleinen Kader Tribut zollen und hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen. Erneut Spitzl und zweimal Troglauer bauten das Resultat aus, Leon Wittenzellner setzte dann in der Schlussminute noch das Sahnehäubchen drauf. Je einen Gegentreffer kassierten Felix Graml und Tim Biermann, die sich die Einsatzzeiten wieder teilten.

Scorer für Amberg: Daniel Troglauer (4+3), Benjamin Spitzl (2+2), Noel Fabig (1+2), Maximilian Spiller (0+2), Leon Wittenzellner (1+0), Sascha Wendl (0+1), Augustinus Riederer von Paar (0+1).

Landesliga Schüler U 16SG Pfaffenhofen       4:1       (1:0, 2:1, 1:0)       ERSC Amberg
Beim Tabellenzweiten verpassten die ERSC-Schüler eine durchaus mögliche Überraschung. Im Anfangsdrittel hielt Löwen-Torhüter Florian Hüttner sein Team durch gute Paraden in der Partie und musste nur den Treffer zum 1:0 hinnehmen, der war allerdings höchst unnötig, weil Amberg dabei in der Überzahl spielte. Im Mittelabschnitt gelang zunächst Pfisterer auf Vorlage von Makarov der Ausgleich, dann waren die Amberger in der Defensive aber zu leichtsinnig. Dem 2:1 und 3:1 der Pfaffenhofener gingen jeweils Abwehrfehler voraus. Im Schlussdrittel liefen die Amberger diesem Rückstand vergeblich hinterher, wobei sie auch wenig Schussglück hatten. Das 4:1 für die Gastgeber war dann nur noch für die Statistik.

Bezirksliga Kleinschüler U 12ERSC Amberg       1:15       (1:3, 0:1, 0:10)       ERC Ingolstadt
Die Amberger hielten sich gegen den überlegenen Tabellenführer lange Zeit sehr respektabel. Den frühen Rückstand glich Leon Pronath auf Vorlage von Borowski aus. Im Anschluss hatten die Gastgeber die eine oder andere Chance zur Führung, die aber ungenutzt blieben. Ingolstadt machte es da besser und ging mit einem 3:1-Vorsprung in die erste Pause. Auch im Mittelabschnitt hielt Amberg gut mit, konnte aber zwei weitere Treffer zum 1:5 nicht verhindern. Im Schlussdrittel war der ERSC-Nachwuchs mit der Kraft am Ende und nun schlug fast jeder Schuss der Oberbayern im Gehäuse ein, wobei das Ergebnis dann doch um den einen oder anderen Treffer zu hoch ausfiel.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.