Eishockey

Landesliga Nord/OstDEC Inzell       4:10       (1:3, 2:4, 1:3)       ERSC Amberg
Tore: 0:1 (4.) Bartels (Söllner, Bogner), 1:1 (5.) Johnstone (Plenk, Meyer/5-4), 1:2 (6.) Bartels (Söllner, Aukofer), 1:3 (17.) Bartels (Lukas Stolz), 2:3 (25.) Schwabl (Plenk, Meyer), 2:4 (27.) Flamik (Bartels/5-4), 2:5 (28.) Aukofer (Bogner, Bartels), 2:6 (30.) Aukofer (Bogner, Bartels/5-4), 3:6 (32.) Meyer (Wieser/5-4), 3:7 (38.) Krieger, 3:8 (47.) Krieger (Farnbauer), 4:8 (50.) Johnstone (Plenk, Meyer/5-4), 4:9 (54.) Behmer (Flamik), 4:10 (55.) Swadzba (Krieger, Farnbauer). Strafen: Inzell 10 Minuten, Amberg 14 + 5 + 10 (Krieger) + Spieldauer (Niklas Stolz). Zuschauer: 150

TSV Trostberg       4:8       (1:3, 2:3, 1:2)       ERSC Amberg
Tore: 1:0 (3.) Wehle (A. Piskunov, S. Piskunov), 1:1 (4.) Söllner (Flamik), 1:2 (10.) Söllner (Bartels, Bogner/5-4), 1:3 (19.) Söllner (Flamik/5-4), 2:3 (21.) S. Piskunov (Scheck), 2:4 (27.) Flamik (Gerber, Farnbauer/5-4), 2:5 (32.) Bartels (Söllner, Flamik), 2:6 (37.) Krieger (Flamik/4-5), 3:6 (40.) Wehle (Matveenko, A. Piskunov), 4:6 (45.) Habereder (Scheck), 4:7 (45.) Groz (Behmer, Swadzba), 4:8 (60.) Bogner (Bartels, Aukofer/5-4). Besondere Vorkommnisse: Behmer (ERSC) scheitert mit Penalty (51.). Strafen: Trostberg 16, Amberg 20 Minuten. Zuschauer: 350.

Fußball

C-Junioren Oberliga JFG Donautal       0:7 (0:2)       FC Amberg
Tore: 0:1 (28.) Marco Helleder, 0:2 (34.) Samuel Hofmann, 0:3 (38.) Dominik Späth, 0:4 (43.) Jonas Roidl, 0:5/0:6/0:7 (51./59./62.) Samuel Hofmann - SR: Siegfried Schüder (Fortuna Regensburg) - Zuschauer: 35.

(lst) Mit einem ungefährdeten 7:0-Auswärtssieg bei der JFG Donautal Bad Abbach haben die C-Junioren des FC Amberg am Samstag das Kalenderjahr beendet. Durch diesen Erfolg überwintert das Team von Trainer Josef Fleischmann auf dem dritten Tabellenplatz. Die Amberger beherrschten die Partie von Beginn an und erspielten sich sofort eine ganze Reihe hochkarätiger Torchancen. Dabei scheiterten sie aber wiederholt am Bad Abbacher Torwart Paul Hölzgen, der der beste Akteur der Gastgeber war. Marco Helleder brach (28.) mit einem schönen Schlenzer in den Torwinkel den Bann. Kurz vor der Halbzeit erzielte Samuel Hofmann den zweiten Treffer zur sicheren Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte das Amberger Team nochmals den Druck und Dominik Späth erzielte kurz nach dem Wiederanpfiff den nächsten Treffer. Einen schönen Sololauf vollendete Jonas Roidl mit einem präzisen Schuss zum 4:0. Obwohl die Gastgeber sich nach Kräften wehrten, stellte Samuel Hofmann mit einem Hattrick binnen zehn Minuten den 7:0-Endstand her.

Schiris werden

besinnlich

Amberg. (lz) Die Schiedsrichtergruppe Amberg stimmt sich am Samstag, 6. Dezember, auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Nach einem Gottesdienst für die verstorbenen Kameraden begrüßt Obmann Tobias Bauer im Saal der Jurawerkstätten gegen 19 Uhr die Besucher. Ein gemeinsames Abendessen und besinnliche Minuten leiten in die "stade Zeit ein. Dann folgen Grußworte, Ehrungen und Verabschiedungen, ein Rückblick und Ausblicke sowie die Tombola bilden weitere Programmhöhepunkte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.