Eishockey: Nachwuchsberichte vom 1. EV Weiden

Zwei Mal musste sich die U16-Bundesligamannschaft des 1. EV Weiden gegen den SC Bietigheim glatt geschlagen geben. Hier legt Benedikt Enk seine ganze Kraft in diesen Schuss. Bild: A. Schwarzmeier
U8: Bambini-Meldeklasse

Turnier in Selb Die Weidener U8 erreichte beim Turnier in Selb den zweiten Platz. Im ersten Spiel war gegen den Favoriten und späteren Turniersieger EHC 80 Nürnberg nichts zu holen. Die Young Blue Devils verloren mit 1:5. Danach gab es gegen Gastgeber VER Selb ein 3:3 und gegen den EV Regensburg einen 5:3-Erfolg. Die weiteren Ergebnisse: VER Selb - EV Regensburg 3:3, EV Regensburg - EHC 80 Nürnberg 2:15, VER Selb - EHC 80 Nürnberg 1:7

U12: Kleinschüler-Landesliga

1. EV Weiden - ERV Schweinfurt 9:4 (2:2, 4:0, 3:2) Sechstes Spiel, sechster Sieg für die U12, die damit weiter verlustpunktfreier Tabellenführer ist. Im ersten Drittel (2:2) und auch bis weit in den zweiten Abschnitt hinein war die Partie weitgehend ausgeglichen. Ab der 32. Minute sorgten die Young Devils mit vier Toren innerhalb von fünf Minuten für die Vorentscheidung. Als nach der letzten Pause das 7:2 fiel, war das Match endgültig gelaufen. Beide Teams konnten danach noch jeweils zwei Treffer bejubeln. Es war ein verdienter Sieg der Weidener, die mehr Chancen hatten und läuferisch überlegen waren. Tore/Assists: Schneider 2/2, Vinzens 2/1, Preßl 2/1, Schönberger 1/1, Treml 1/1, Maier 1/0, Rupprecht 0/1, Salzhuber 0/1, Gleixner 0/1

U16: Schüler-Bundesliga

1. EV Weiden - SC Bietigheim 1:6 (0:2, 0:1, 1:3) Tore/Assists: Florian 1/0, Enk 0/1

1, EV Weiden - SC Bietigheim 0:5 (0:2, 0:3, 0:0)

Zwei Spiele, zwei Niederlagen. Der Gegner aus Bietigheim-Bissingen nutzte seine technische Überlegenheit und münzte sie auch in Tore um. Die Weidener Schüler kämpften zwar wacker, aber es reichte nur zu einem Tor in den beiden Spielen. Die Gegner auf Augenhöhe stehen demnächst an, dann gilt es zu punkten.

U19: Jugend-Bayernliga

1. EV Weiden - VER Selb 7:1 (2:0, 2:1, 3:0) Bereits nach 21 Sekunden gingen die Young Blue Devils durch Felgendreher in Führung. Der Gastgeber blieb spielbestimmend und hätte nach dem ersten Drittel bei besserer Chancenauswertung deutlich höher als 2:0 führen müssen. Nach der Pause spielten die Weidener konzentriert und druckvoll weiter und bauten den Vorsprung auf 4:0 (26. und 27. Minute) aus, ehe die Gäste auf 1:4 verkürzten (38.). Die Young Devils ließen sich durch den Gegentreffer nicht beeindrucken und legten im Schlussdrittel durch ihr konsequentes Spiel drei weitere Tore zum verdienten 7:1-Endstand nach. Tore/Assists: Felgendreher 3/1, Horn 1/1, Lehner 1/1, Paul Wolf 1/1, Steinberg 1/0, Reber 0/2, Lindmeier 0/1, Gösl 0/1
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.