Elfriede Steiz feiert den 85. - Eine begeisterte Bäckerin
Haushalt hält sie fit

Elfriede Steiz (sitzend) freute sich über ihre Gratulanten, allen voran (hinten, von links) Tochter Evelin Teich und Sohn Dieter Teich sowie 2. Bürgermeister Josef Weinfurtner. Bild: sam
"Waschen, Bügeln und Backen halten mich fit": Dieses Geheimnis verriet Elfriede Steiz. Bei ihrer Tochter Evelin feierte sie ihren 85. Geburtstag mit ihrer Familie. Zu ihr pflegt die Jubilarin ein besonders inniges Verhältnis, besonders zu ihren (Ur-)Enkeln.

2. Bürgermeister Josef Weinfurtner gratulierte Elfriede Steiz mit einer Urkunde und einem Gutschein. Als weitere Vertreter des Marktes waren natürlich auch Tochter Evelin (SPD) und Dieter Teich (CSU), beide Mitglieder im Gemeinderat, zugegen. Ebenso gratulierten die Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins und wünschten ihrem treuen Mitglied weiterhin viel Gesundheit.

Elfriede Steiz wurde am 18. Februar 1930 als erstes von drei Kindern der Eheleute Margereta und Josef Fleischmann in Rieden geboren. Hier wuchs sie mit ihrem Bruder Josef und ihrer Schwester Anna in der Blumenthalstraße auf. 1955 heiratete sie Andreas Steiz. Aus dieser Ehe ging Tochter Evelin hervor. Bei ihr lebt die Mutter seit dem plötzlichen Unfalltod ihres Mannes im Januar 1990.

Gesundheitlich geht es der rüstigen Rentnerin gut, abgesehen von Hüft- und Knieproblemen. Sie besucht regelmäßig den Seniorennachmittag und hilft noch sehr engagiert im Haushalt ihrer Tochter mit. Dem Kuchenbacken widmet sie große Hingabe, sei es für Geburtstage oder für Vereinsfeste. Ihre große Freude ist ihr Enkel Andreas, den sie seit seiner Geburt mit großgezogen hat - und, wie das Großmütter so machen, nach allen Regeln der Kunst verwöhnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.